Calenberger Neustadt: Trickdieb raubt Schmuck

Polizei sucht Zeugen

HANNOVER. Am Samstagmittag, 16.05.2020, ist eine 83-jährige Frau von einem mutmaßlichen Trickdieb in ihrer Wohnung am Goetheplatz beraubt worden. Die Ermittler suchen nun nach Zeugen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde der Seniorin der Besuch eines Polizeibeamten per Telefon angekündigt, der zu ihrer Sicherheit ihren Schmuck fotografieren wolle. Gegen 13:30 Uhr klingelte es bei der 83-jährigen Hausbewohnerin und ein circa 30 Jahre alter Mann gab sich als Polizeibeamter aus. In der Wohnung gab der falsche Polizeibeamte dann vor, den Schmuck der Seniorin sehen zu wollen. Diese zeigte ihren Schmuck, jedoch kam ihr die Situation merkwürdig vor. Als sie den Schmuck nicht herausgeben wollte, entriss der Mann ihr die Wertgegenstände mit Gewalt und flüchtete aus der Wohnung. Dabei wurde die 83-Jährige leicht an der Hand verletzt.

Bei dem falschen Polizeibeamten handelt es sich um einen circa 1,80 Meter großen Mann. Er wird auf circa 30 Jahre geschätzt und war von schlanker Statur. Er hat eine dunkelbraune Hautfarbe, dunkle kurze Haare und Bartstoppeln im Gesicht. Er sprach akzentfrei deutsch. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Hose mit aufgesetzten Taschen und eine dunkle sportliche Jacke (ähnlich wie eine Polizeiuniform – ohne amtliche Abzeichen).

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen.