11456 Fälle von Covid-19 Erkrankungen in Niedersachsen bis zum 22. Mai 2020

HANNOVER. 11456 Fälle von Infektionen mit dem Corona-Virus sind bis heute – Freitag, Stand 13 Uhr – in Niedersachsen labordiagnostisch bestätigt und dem Landesgesundheitsamt (NLGA) gemeldet worden.

Insgesamt 572 an Covid-19 Erkrankte wurden dem NLGA (bis 10 Uhr) als verstorben gemeldet. Über Details kann die zuständige Kommune Auskunft geben.

Genesen sind in Niedersachsen nach einschlägiger Hochrechnung* 9859 der bislang gemeldeten laborbestätigten Fälle. Das entspricht 86,1 Prozent.

In niedersächsischen Kliniken werden derzeit 405 mit dem Virus infizierte Patientinnen und Patienten behandelt: Davon liegen 327 Erwachsene auf Normalstationen, 76 Erwachsene benötigen intensivmedizinische Behandlung. Auf den Intensivstationen müssen 42 Erwachsene beatmet werden, davon zwei auf ECMO-Plätzen. Zwei Kinder befinden sich in stationärer Behandlung (Normalstation).

Wichtige Anmerkung: Das NLGA hat am 22. Mai ein Software-Update für die Fallerfassung durchgeführt. Ob ein Fall aufgrund von Labornachweisen und untersuchtem Probenmaterial in die Statistik aufgenommen wird, ist jetzt deckungsgleich mit den RKI-Kriterien. Das führt dazu, dass bei einigen Landkreisen bzw. kreisfreien Städten weniger Fälle als bisher ausgewiesen werden und erklärt die negativen Zahlen in der Spalte „Änderung zum Vorbericht“.  Hierbei handelt es sich z.B. um Fälle, bei denen die Labornachweise nicht mit der PCR-Methode geführt wurden.

Kommune Bestätigter Fall Änderung zum Vorbericht Verstorben Änderung zum Vorbericht Kumulierte 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Ew
LK Ammerland 169 0 5 0 1,6
LK Aurich 97 1 8 0 0,5
LK Celle 191 0 13 0 1,7
LK Cloppenburg 112 -1 0 0 0,0
LK Cuxhaven 200 -1 16 0 12,6
LK Diepholz 355 -10 25 0 1,8
LK Emsland 437 0 24 0 3,4
LK Friesland 34 0 1 0 0,0
LK Gifhorn 125 0 4 0 0,0
LK Goslar 247 2 22 1 5,9
LK Göttingen 794 -2 70 0 1,5
LK Grafschaft Bentheim 235 -3 17 1 1,5
LK Hameln-Pyrmont 122 0 7 0 1,3
LK Harburg 526 0 13 0 3,1
LK Heidekreis 72 0 2 0 0,7
LK Helmstedt 138 0 1 0 0,0
LK Hildesheim 386 2 5 0 12,0
LK Holzminden 106 0 7 0 0,0
LK Leer 103 0 3 0 1,8
LK Lüchow-Dannenberg 19 0 3 0 0,0
LK Lüneburg 168 0 0 0 0,0
LK Nienburg (Weser) 72 2 4 0 0,0
LK Northeim 122 0 3 0 1,5
LK Oldenburg 221 0 13 0 1,5
LK Osnabrück 1140 28 59 0 19,3
LK Osterholz 102 0 0 0 7,0
LK Peine 143 -1 11 0 0,7
LK Rotenburg (Wümme) 109 -3 1 0 0,6
LK Schaumburg 160 -1 8 0 2,5
LK Stade 210 11 8 0 8,3
LK Uelzen 43 0 0 0 0,0
LK Vechta 324 0 10 0 2,8
LK Verden 148 0 2 0 5,1
LK Wesermarsch 54 0 1 0 3,4
LK Wittmund 37 3 0 0 15,8
LK Wolfenbüttel 186 0 13 0 0,8
Region Hannover 2241 18 100 0 6,3
SK Braunschweig 325 0 15 0 1,2
SK Delmenhorst 61 9 2 0 10,3
SK Emden 19 0 0 0 2,0
SK Oldenburg 169 1 1 0 3,0
SK Osnabrück 476 2 14 0 3,0
SK Salzgitter 140 0 8 0 1,9
SK Wilhelmshaven 26 0 1 0 0,0
SK Wolfsburg 292 0 52 0 0,0
Gesamt 11456 57 572 2 4,2

 

In dieser Übersicht sind ausschließlich Fälle aufgelistet, die dem Niedersächsischen Landesgesundheitsamt elektronisch (bis 13 Uhr, Todesfälle bis 10 Uhr) mitgeteilt wurden. Da es sich um eine sehr dynamische Situation handelt, kann es zu Abweichungen zwischen der NLGA-Tabelle und Angaben anderer Stellen, etwa der betroffenen Kommunen, kommen.

* Als Kriterium für die Meldung „genesen“ gilt das Meldedatum des Falles, wenn es länger als 14 Tage zurückliegt. Die in dieser Kategorie aufgezählten Patientinnen und Patienten sind außerdem weder in Behandlung in einem Krankenhaus noch verstorben. Diese Kriterien legt auch das RKI an.