Eröffnung der hannoverschen Freibäder am Freitag unter Pandemiebedingungen

HANNOVER. Das wird unsere Leser freuen. Die städtischen Freibäder in Hannover starten ab Freitag (29. Mai) ihre Badesaison. Somit steht einem Badespaß bei passendem Wetter zu Pfingsten nichts mehr im Wege. Allerdings gilt es einige  Regeln zu beachten, die die Stadt Hannover ihren Bürger*innen mitteilt. Der Schwimmspaß zum Beispiel nur nach vorheriger Online-Registrierung. Mal einfach schnell zum Baden fahren geht in Zeiten von Corona leider im Moment nicht.

Die städtischen Freibäder – Lister, Misburger und Ricklinger Bad – starten am Freitag (29. Mai) um 8 Uhr in die Saison. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde hierfür ein umfangreiches Hygienekonzept erarbeitet, das eine Reihe von Zugangsregelungen und Verhaltensvorgaben enthält. Wesentliche Bestandteile sind eine Online-Zugangsregulierung sowie bestimmte Zeitkorridore, für die ein Badbesuch reserviert werden kann. Nach Ende eines Zeitfensters für den öffentlichen Badebetrieb müssen die Bäder für eine Stunde für notwendige Reinigungsarbeiten geschlossen werden. Zudem ist die zulässige Personenzahl begrenzt. Daneben gelten in allen Bereichen der Schwimmbäder die inzwischen üblichen Hygiene- und Abstandsregeln, auch in den Schwimmbecken. Die Eintrittspreise bleiben unverändert und gelten für das jeweils gebuchte Zeitfenster. Das Naturbad Hainholz öffnet wie gewohnt später – voraussichtlich am 8. Juni.

Die Außenduschen sind in Betrieb, die Duschen und Umkleidekabinen stehen nicht zur Verfügung. Umziehmöglichkeiten bieten Einzelkabinen und Paravents. Die Toilettenanlagen stehen zur Verfügung. Alle Wasserattraktionen, Rutschen, Sprungtürme, Startblöcke und Planschbecken sind aus Hygienegründen und zur Abstandswahrung gesperrt. Kindern unter 14 Jahren ist der Zutritt nur in Begleitung von Erwachsenen gestattet. Der Verleih von Schwimmflügeln, -brillen, -brettern und -nudeln sowie Tauchringen ist aus Hygienegründen nicht möglich.

Vor dem Badbesuch ist eine Online-Reservierung mit Angabe persönlicher Daten unter www.reservierung-baeder-hannover.de erforderlich. Die maximale Zahl der Schwimmer*innen die gleichzeitig im Becken erlaubt sind, ist begrenzt. Wenn diese erreicht ist, ist weiterer Zugang erst möglich, wenn eine Person das Becken verlässt. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis dafür, dass der Badebetrieb derzeit nur unter diesen eingeschränkten Bedingungen möglich ist.

Die Öffnungszeiten, „Schwimm-Slots“ und Kapazitäten der Freibäder im Einzelnen:

Lister Bad

Montag bis Freitag:

  • 6 bis 10 Uhr: öffentlicher Badebetrieb (am 29. Mai erst ab 8 Uhr geöffnet)
  • 10 bis 11 Uhr: Reinigung
  • 11 bis 17 Uhr: öffentlicher Badebetrieb
  • 17 bis 18 Uhr: Reinigung
  • 18 bis 20.30 Uhr: öffentlicher Badebetrieb oder Vereinstraining (dienstags und donnerstags)

Sonnabend und Sonntag/Feiertag:

  • 8 bis 11 Uhr: öffentlicher Badebetrieb
  • 11 bis 12 Uhr: Reinigung
  • 12 bis 20 Uhr: öffentlicher Badebetrieb

Gesamtkapazität: 960 Personen; Schwimmbecken 64, Sprungbecken 43 und Nichtschwimmerbecken 72, Liegewiese 781 Personen

Misburger Bad

Montag bis Freitag:

  • 6.30 bis 10 Uhr: öffentlicher Badebetrieb (am 29. Mai erst ab 8 Uhr geöffnet)
  • 10 bis 11 Uhr: Reinigung
  • 11 bis 17 Uhr: öffentlicher Badebetrieb
  • 17 bis 18 Uhr: Reinigung
  • 18 bis 20 Uhr: öffentlicher Badebetrieb oder Vereinstraining (montags und donnerstags)

Sonnabend und Sonntag/Feiertag:

  • 8 bis 11 Uhr: öffentlicher Badebetrieb
  • 11 bis 12 Uhr: Reinigung
  • 12 bis 20 Uhr: öffentlicher Badebetrieb

Gesamtkapazität: 753 Personen; Schwimmbecken 31, Nichtschwimmerbecken 28, Liegewiese 694 Personen

Ricklinger Bad

Montag bis Freitag:

  • 7 bis 10 Uhr: öffentlicher Badebetrieb (am 29. Mai erst ab 8 Uhr geöffnet)
  • 10 bis 11 Uhr: Reinigung
  • 11 bis 17 Uhr: öffentlicher Badebetrieb
  • 17 bis 18 Uhr: Reinigung
  • 18 bis 20 Uhr öffentlicher Badebetrieb oder Vereinstraining (montags und mittwochs bis 20.30 Uhr)

Sonnabend und Sonntag/Feiertag:

  • 7 bis 11 Uhr: öffentlicher Badebetrieb
  • 11 bis 12 Uhr: Reinigung
  • 12 Uhr bis 20 Uhr: öffentlicher Badebetrieb

Gesamtkapazität: 800 Personen; Schwimmbecken 64, Nichtschwimmerbecken 53, Liegewiese 683 Personen