AKTUELL +++ Kurzgefasst +++ Alte Stadtbahn brennt

HANNOVER. Auf dem Gelände eines Metallrecyclingbetriebs im Stadtteil Hannover-Brink Hafen kam es am heutigen Donnerstagmorgen zu einem Feuer in einem ausrangierten Stadtbahnwagen der ÜSTRA. Personen wurden nicht verletzt.

Gegen 07:30 Uhr wurde die Regionsleitstelle Hannover durch Mitarbeiter eines Recyclingbetriebs über einen brennenden Stadtbahnwagen der Baureihe TW 6000 informiert. Bei Zerlegungsarbeiten an diesem Fahrzeug kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Feuer. Zunächst versuchten die Mitarbeiter selbst, das Feuer mit mehreren Handfeuerlöschern zu bekämpfen, was aber misslang. Als die ersten Einsatzkräfte die Einsatzstelle erreichten, brannte dort der Wagen in voller Ausdehnung. Durch einen schnell eingeleiteten Löschangriff mit mehreren Rohren konnte die drohende Brandausbreitung auf einen zweiten Wagen unterbunden werden.

Durch die beim Einsatz vorherrschende Windrichtung aus Nordwest wurde die anfänglich starke Rauchentwicklung als Geruchsbelästigung wahrnehmbar bis in die Innenstadt getragen. Es bestand aber zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung.

Der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Feuerwehr Hannover und der Rettungsdienst waren mit rund 25 Einsatzkräften und 9 Fahrzeugen im Einsatz.

  • Brandeinsatz auf einem Schrottplatz im Brinker Hafen © Bernd Günther
  • Die Wasserentnahme erfolgte in unmittelbarer Nähe über das Hafenbecken © Bernd Günther
  • Feuerwehreinsatz Am Brinker Hafen © Bernd Günther
  • Feuerwehreinsatz Am Brinker Hafen © Bernd Günther
  • Die Feuerwehr setze Schaum zur Brandbekämpfung ein © Bernd Günther
  • Die ausgebrannte alte Stadtbahn auf einem Schrottplatz Am Brinker Hafen © Bernd Günther