Polizei-Elektrokräder gehen verstärkt in den Einsatz

HANNOVER. Acht neue Elektrokräder sind am vergangenen Dienstag durch die Polizeidirektion Hannover von dem Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport in Empfang genommen worden. Nach einem Einsatz bei einer Versammlung am Donnerstag geht es für die neuen Maschinen am Freitag, 29.05.2020, gleich weiter: Sie sichern die Strecke und Kreuzungsbereiche bei der Versammlung Fridays for Future ab. Neben den Elektrokrädern werden auch zwölf herkömmliche Motorräder der Polizeiflotte eingebunden.

Zwischen 600 und 800 Teilnehmer, die vom Opernplatz über die Georgstraße, den Cityring und zurück zum Opernplatz radeln, werden am Freitag zwischen 16:30 Uhr und 19:30 Uhr von den Anzeigenden der Versammlung unter dem Titel „Fahrraddemo gegen die Abwrackprämie“ erwartet. Deswegen rechnet die Polizeidirektion Hannover besonders rund um den Cityring mit starken Verkehrsbeeinträchtigungen und rät allen Verkehrsteilnehmern, auf alternative Verkehrsmittel umzusteigen, wie zum Beispiel das Rad oder den öffentlichen Personennahverkehr.

Informationen zur Aufzugsstrecke:

Opernplatz (Auftaktkundgebung) – Georgstraße – Aegidientorplatz – Schiffgraben – Berliner Allee – Raschplatzhochstraße – Hamburger Allee – Arndtstraße – Schloßwender Straße – Königsworther Platz – Brühlstraße – Leibnizufer – Friederikenplatz – Friedrichswall – Aegidientorplatz – Schiffgraben – Berliner Allee – Raschplatzhochstraße – Hamburger Allee – Arndtstraße – Schloßwender Straße – Königsworther Platz – Brühlstraße – Leibnizufer – Friederikenplatz – Friedrichswall – Aegidientorplatz – Georgstraße – An der Börse – Rathenaustraße – Ständehausstraße – Georgsplatz – Opernplatz (Abschlusskundgebung).

Polizeikräder in Hannover:

Die Polizeikräder werden bei der Spezialisierten Verfügungseinheit des Zentralen Verkehrsdienstes eingesetzt. Zu der Flotte zählen 33 konventionelle Kräder – BMW R 1200 RT und BMW R 1200 GS – und neuerdings auch 8 Elektrokräder vom Typ DS ZF 14.4.

In der Vergangenheit wurden die Polizeikräder regelmäßig für die Begleitung bei Demonstrationen oder Fußballeinsätzen eingesetzt. Rund 116.747 Kilometer pro Jahr legen die Maschinen zurück. Mit den neuen Elektrokrädern setzt die Polizei nun auf E-Mobilität und rückt den Umweltgedanken stärker in den Vordergrund. Zudem bieten die neuen Motorräder mehr Komfort auch für die Polizeikräfte. Leichteres Gewicht als bei herkömmlichen Krädern, die geringeren Geräuschemissionen und erhöhte fahrdynamischen Eigenschaften ermöglichen eine einfachere und damit sicherere Handhabung der Maschinen im Einsatz.