Verkehrsunfall im Stadtteil Seelhorst – Zeugen gesucht

Hannover (ots) – Bei einem Verkehrsunfallunfall auf der Kreuzung Peiner Straße/hoher Weg/ Elsenborner Straße ist am Donnerstagmorgen, 28.05.2020, gegen 08:50 Uhr eine 19-jährige Hannoveranerin schwer verletzt worden. Sie ist mit ihrem Toyota beim Abbiegen mit einem Bus kollidiert.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war die junge Frau mit ihrem Avensis auf der Peiner Straße in Richtung Hildesheimer Straße unterwegs. An der Kreuzung zum Hohen Weg beabsichtigte die Frau nach links auf den Hohen Weg abzubiegen. Für sie galt das Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren“. Im weiteren Verlauf stieß sie mit einem Üstra-Bus auf der Kreuzung zusammen, der von Haltestelle Elsenborner Straße gerade losfuhr, um nach links auf die Peiner Straße  abzubiegen.

Bei der Kollision erlitt die junge Frau schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Aufnahme in eine Klinik transportiert. Der 55-jährige Busfahrer und seine Passagiere blieben bei dem Unfall unverletzt.

Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten schätzenden Gesamtschaden auf rund 18.000 Euro. Darüber hinaus suchen sie Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können. Diese nimmt der Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 0511 109-1888 entgegen.