Zeugenaufruf – Mercedes-Fahrer flüchtet vor der Polizei

HANNOVER. Am Freitagabend, 29.05.2020, ist ein bislang unbekannter Mann mit einem Mercedes CLK vor einer Streifenwagenbesatzung geflüchtet. Er hat bei seiner Flucht durch die List einen Unfall verursacht und eine rote Ampel missachtet. Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen zu dem Vorfall.

Nach bisherigen Erkenntnissen stellte eine Streifenwagenbesatzung gegen 18:50 Uhr an der Spannhagenstraße Ecke Grethe-Jürgens-Straße im hannoverschen Stadtteil List einen blauen Mercedes CLK fest. Als die Beamten hinter den Pkw fuhren, beschleunigte dieser unvermittelt und bog nach links in die Gottfried-Keller-Straße ab. Hier musste der Flüchtende kurz stoppen, da ihm ein Auto entgegenkam, anschließend setzte er seine Fahrt mit überhöhter Geschwindigkeit weiter fort.

Im weiteren Verlauf missachtete er die Vorfahrt eines von rechtskommenden Radfahrers, welcher die Podbielskistraße befuhr. Es kam zu einer Kollision zwischen dem Auto und dem Fahrrad, der 30-jährige Radfahrer blieb aber unverletzt.

Der Flüchtige setzte seine Fahrt unbeirrt fort und fuhr die Podbielskistraße weiter Richtung Innenstadt. An der Kreuzung Spannhagenstraße bog er trotz roter Ampel nach links ab und fuhr weiter mit überhöhter Geschwindigkeit über die Hermann-Bahlsen-Allee in Richtung Klingerstraße. Am Weidetorkreisel entkam der Fahrer des Mercedes der Streifenwagenbesatzung.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zum Fahrzeug, zu den Insassen oder auch zu weiteren Vorfällen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ost unter der Telefonnummer 0511 109-2717 zu melden.