Bundesautobahn 7: Lkw kracht in Stauende – ein Leichtverletzter Ein Leichverletzter im auffahrenden Lastktaftwagen

HANNOVER. Auf der Bundesautobahn 7 ist am Mittwochvormittag (03.06.20) kurz nach 11:00 Uhr zwischen den Anschlussstellen Großburgwedel und Hannover-Nord ein Lastwagen mit hoher Geschwindigkeit in ein Stauende gekracht. Nach ersten Erkenntnissen wurde der Unfallverursacher leicht verletzt.

Um 11:07 Uhr fuhr ein Lastwagen mit Auflieger auf ein Stauende auf und schob in der Folge zwei auf dem rechten Fahrstreifen befindliche Sattelzüge aufeinander. Nach ersten Erkenntnissen wurde der Fahrer des auffahrenden Lastwagens leicht verletzt. Da sich die Trümmer über alle Fahrstreifen verteilten, kam es in Fahrtrichtung Norden zu Behinderungen. Wegen der Aufräumarbeiten und der Unfallaufnahme blieb der rechte Fahrstreifen gesperrt. Der Verkehr wird aktuell an der Unfallstelle vorbeigeleitet.