Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall auf der Kreisstraße (K) 221

HANNOVER / RONNENBERG (ots). Am Mittwoch, 10.06.2020, gegen 17:00 Uhr sind zwei Pkw-Insassen bei einem Verkehrsunfall auf der K 221 zwischen Devese (Hemmingen) und Ronnenberg schwer verletzt worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 84-Jähriger mit seinem Volvo 240GL (Beifahrerin: 81 Jahre) auf der K 221, von Devese kommend, in Richtung Ronnenberg unterwegs. Nach einer Rechtskurve beabsichtige der Senior, nach links auf einen Feldweg abzubiegen. Ein 25-jähriger fuhr mit seinem Seat Leon (Beifahrerin: 36 Jahre) hinter den beiden Senioren und setzte gerade trotz durchgezogener Fahrbahnmarkierung zum Überholen an. Als der Volvo-Fahrer gerade nach links lenkte, stieß der Seat mit seiner rechten Front gegen die linke Front des Volvos. Der Volvo wurde nach rechts gedrückt und blieb noch auf der Straße stehen. Der Seat Leon wurde nach links geschleudert und prallte gegen einen Baum.

Bei der Kollision wurden die Seat-Insassen schwer verletzt – bei der 36-Jährigen bestand kurzzeitig Lebensgefahr. Die beiden Senioren blieben unverletzt – sie kamen dennoch vorsorglich in eine Klinik. Der 25-Jährige wurde ebenfalls mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Die 36-jährige Beifahrerin wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die K 221 voll gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst schätzt den entstandenen Schaden auf circa 16.000 Euro. Die Beamten suchen nach Zeugen, die Hinweise zum Unfall geben können. Diese nimmt der Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 0511 109-1888 entgegen.