Jazzfestival enercity swinging hannover für 2020 abgesagt

HANNOVER. Der Jazz Club Hannover und enercity haben gemeinsam beschlossen, die auf den 20. September 2020 verlegte Großveranstaltung auf dem Trammplatz im laufenden Jahr nicht stattfinden zu lassen.

Wir bedauern sehr, dass wir in diesem Jahr auch zu dem geplanten Ersatztermin im September nicht mit vielen Hannoveraner*innen und Jazzfans vor dem Neuen Rathaus swingen können. In den vergangenen Monaten haben wir die Entwicklung der Corona-Pandemie genau im Blick behalten und uns regelmäßig beraten. Die letzten Lockerungen in den von der Landesregierung ernannten Corona-Maßnahmen deuten unseres Erachtens nicht darauf hin, dass Großveranstaltungen nach dem 31. August durchführbar sind. Zudem halten wir als Veranstalter bzw. Hauptsponsoren eine uneingeschränkt öffentlich zugängliche Open-Air-Veranstaltung für nicht realisierbar. Das Jazzfestival enercity swinging hannover wurde meist von bis zu 40.000 Personen besucht. Es ist bei solch einer innerstädtischen Großveranstaltung nicht möglich, die geltenden Abstandsregelungen einzuhalten, geschweige denn kontrollieren zu können.

Das ursprünglich für das diesjährige enercity swinging hannover geplante Musikprogramm wird, soweit möglich, auf das nächste Jahr verschoben, wenn hoffentlich am Himmelfahrtstag wieder unbeschwert erstklassige Livemusik auf dem Trammplatz genossen werden kann. Seit über 50 Jahren lockt Deutschlands größtes Open-Air-Jazzfestival traditionell zu Himmelfahrt zehntausende Menschen vor die beeindruckende Kulisse des Neuen Rathauses, um dort die Größen des Jazz live zu erleben. Bereits seit 15 Jahren ist enercity der Hauptsponsor dieser Veranstaltung, um den Besuchern des Festivals einen kostenfreien Musikgenuss in der UNESCO City of Music zu ermöglichen. Erstmals in seiner langjährigen Geschichte konnte das beliebte Jazzfestival im Jahr 2020 nicht zu Himmelfahrt stattfinden und wird in diesem außergewöhnlichen Jahr nun ganz entfallen.

Keep swinging und bleiben Sie gesund!