Leergut verursacht Wohnungsbrand Brennglaseffekt entzündet Pappkartons

HANNOVER (ots). Am Sonntagnachmittag, 21.06.2020, ist eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Osterfelddamm in Brand geraten. Dabei hat ein 56-jähriger Bewohner des Mehrparteienhauses eine Rauchgasvergiftung erlitten.

Nach bisherigen Erkenntnissen war das Feuer gegen 15:20 Uhr im hannoverschen Stadtteil Groß-Buchholz ausgebrochen. Eine aufmerksame Nachbarin bemerkte dieses und alarmierte umgehend die Rettungskräfte. Die Berufsfeuerwehr Hannover konnte die Flammen in der Wohnung im siebten Obergeschoss löschen und ein weiteres Ausbreiten verhindern. Durch den Brand erlitt ein 56-Jähriger eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde in ein Krankenhaus transportiert.

Die brandbetroffene Wohnung ist zurzeit unbewohnbar – der Mieter war zur Ausbruchszeit nicht anwesend. Der Schaden beläuft sich auf circa 75.000 Euro. Brandermittler haben heute festgestellt, dass auf dem Balkon abgestelltes Leergut Pappkartons in einem Zimmer durch den sogenannten Brennglaseffekt (Bündelung von Lichtstrahlen führt zu starker Erhitzung) entzündet hat.