Neue Wege durch die Herrenhäuser Gärten: Digitale Gartenrallye und Hörspaziergang

HANNOVER. Ausflüge in die Herrenhäuser Gärten sind jetzt auch als multimediale Erlebnistouren möglich. Pünktlich zum Start der Sommerferien stehen ein Hörspaziergang und eine digitale Gartenrallye als neue, kostenlose Angebote zur Verfügung. Sie laden dazu ein, den Großen Garten genau zu betrachten und neu zu entdecken. Dabei sind sie ebenso unterhaltsam wie lehrreich – selbst langjährige Herrenhausen-Besucher*innen können dabei noch etwas lernen.

Die interaktive, spielerische Rallye mit der App „Actionbound“ richtet sich in erster Linie an Besucher*innen ab 14, der Hörspaziergang eher an Erwachsene. Für beide Touren braucht man vor Ort ein Smartphone und am besten auch einen Kopfhörer. Die App für die Rallye und die Audio-Datei für den Hörspaziergang können vorab oder per WLAN im Eingangsbereich des Großen Gartens heruntergeladen werden.

Bewegte Töne im Großen Garten – Ein akustischer Spaziergang

Der Hörspaziergang schafft mit spannenden Hintergrundinformationen neue Anreize den Garten aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten. An insgesamt zehn Hörstationen können Besucher*innen interessanten Geschichten über Gartenkunst, Große Fontäne, Kurfürstin Sophie oder zu Skulpturen und Mythen lauschen und werden zurück in das 17. Jahrhundert entführt. Eingesprochen wurde der Hörspaziergang von Caroline Junghanns und Torben Kessler aus dem Ensemble des Schauspielhauses Hannover. Ergänzt mit Informationen vom Gartendirektor Ronald Clark und dem Gartenmeister des Großen Gartens Thomas Amelung. Für den einwandfreien Klang, und vor allem die perfekte musikalische und klangliche Einrahmung, konnte Konrad Haas, Musiker, Komponist und Produzent aus Hannover, gewonnen werden.

„Mit dem akustischen Spaziergang bieten die Herrenhäuser Gärten ein zusätzliches Angebot an. Besucher*innen können sich spontan und ohne vorherige Reservierung unterhaltsam und in eigenem Tempo über den Großen Garten informieren. Die persönlichen und individuellen Führungen sind auch weiterhin im Portfolio,“ betont Christina Fricke, verantwortlich für den Bereich Vermittlung in den Herrenhäuser Gärten

Die Hördateien können kostenlos über www.herrenhausen.de oder über den QR-Code auf das Smartphone oder Tablet heruntergeladen werden. Die akustische Wegbeschreibung beginnt gleich nach Betreten des Gartens. Zudem gibt es einen kostenlosen Flyer, in dem alle Hörstationen einzeln aufgeführt sind. Nach einer ersten Testphase sind weitere Hörspaziergänge wie beispielsweise für den Berggarten geplant. Auch weitere Sprachversionen sind angedacht.

Der akustische Spaziergang ist ein Projekt von Johanna Brockow und entstand im Rahmen ihres freiwilligen sozialen Jahres Kultur (FSJ).

Digitale Schnitzeljagd mit dem Tablet oder Smartphone

Den Großen Garten einmal anders erleben – das geht ab diesem Sommer mit den interaktiven Erlebnistouren zu verschiedenen Themenbereichen rund um die Herrenhäuser Gärten. Mithilfe der ActionBound-App können Besucher*innen auf spielerische Art und Weise in das Zeitalter der Kurfürstin Sophie eintauchen und die barocke Welt hautnah miterleben. „Ein Gartenbesuch macht Spaß,“ sagt Christina Fricke. Spannende Informationen wechseln sich mit Quizfragen und Rätselaufgaben ab. Gestartet wird mit Touren zu drei Themenbereichen: eine „Kennenlern-Tour“, eine „Wasserspiele-Tour“ und eine „Mode-Tour“.

Erstere eignet sich perfekt, um die verschiedenen Highlights im Großen Garten zu entdecken. Stationen wie die fast 500 Jahre alte Kaskade, der Irrgarten oder das historische Gartentheater dürfen daher nicht fehlen und werden zusätzlich mit spannenden Hintergrundinformationen beleuchtet. Die Wasserspiele-Rallye führt die Spielenden an einige der zahlreichen Brunnen im Großen Garten. Natürlich ist auch die Große Fontäne als Station mit aufgegriffen.

Bei der Mode-Tour wird unterhaltsam auf die Bedeutung der Mode früher und heute Bezug genommen. Udo Büsing aus dem Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro der Landeshauptstadt Hannover begründet das Engagement: „Am Beispiel von Kurfürstin Sophie und der Mode des Barock lässt sich sehr gut ablesen, wie sich der Wert der Kleidung im Laufe der Jahre verändert hat. Während damals Regionalität, natürliche Rohstoffe und Langlebigkeit selbstverständlich waren, bestimmen heute wechselnde Trends und günstige Preise die Kaufentscheidung. Das geht einher mit negativen Auswirkungen auf Arbeitsbedingungen und Umwelt bei der Textilproduktion in den Ländern des globalen Südens. Mit der Smartphone-Rallye möchten wir die Konsument*innen für einen nachhaltigen Kleidungsstil sensibilisieren.“

Die digitale Gartenrallye wird kontinuierlich erweitert und mit neuen aktuellen Themen bespielt. Weitere spannende Rallyes sind bereits in Planung.

Die ActionBound-App ist kostenlos für iOS und Android verfügbar. Eine Internetverbindung ist während des Spielens nicht erforderlich. Alle Rallye-Inhalte können bereits beim Start heruntergeladen werden. Hierfür kann die kostenlos zur Verfügung stehende WLAN-Verbindung im Eingangsbereich des Großen Gartens genutzt werden. Eine GPS-Steuerung leitet die Spieler*innen von Frage zu Frage. Gespielt werden kann alleine, in Gruppen, kleinen Teams oder mit der ganzen Familie.