Fahrbahnsanierung im Abschnitt Walsroder Straße hat pünktlich begonnen Sperrung bis 26. Juli / Baustelle wechselt zum 27. Juli in die Theodor-Heuss-Straße

LANGENHAGEN (PM). Die Sanierung der Fahrbahn der Walsroder Straße zwischen nördlich der Niedersachsenstraße und einschließlich Einmündungsbereich Leibnizstraße hat am Donnerstag, 23. Juli, pünktlich begonnen. Der Straßenabschnitt ist seit dem frühen Morgen für den Verkehr gesperrt.

Die beauftragte Baufirma fräst dort bereits die alte Fahrbahndecke ab. Sie wird bis auf eine Tiefe von zehn Zentimeter abgetragen; anschließend wird eine neue Asphaltschicht eingebaut. Der Zeitplan ist eng getaktet: Alle Arbeiten sollen bis Sonntag, 26. Juli, abgeschlossen sein.

Denn gleich im Anschluss wechselt die Baustelle in die Theodor-Heuss-Straße. Diese wird ab Montag, 27. Juli, ab Einmündung Bothfelder Straße bis einschließlich 5. August gesperrt. Dort wird ebenfalls die Fahrbahn saniert – in mehreren Abschnitten mit einer Gesamtlänge von 1,7 Kilometern. Eine Übersicht, welche Abschnitte wann gesperrt sind, kann auf www.langenhagen.de/theodor-heuss-strasse heruntergeladen werden. Geh- und Radwege bleiben frei.

Bis die Fahrbahnsanierung in diesem Bereich am 6. August abgeschlossen ist, wird der Durchgangsverkehr über die Walsroder Straße umgeleitet. Die Strecke ist ausgeschildert ebenso wie die Anfahrt zur Wasserwelt Langenhagen. Sie ist während der Bautätigkeit durchgängig erreichbar, entweder über den Reuterdamm oder die Konrad-Adenauer-Straße.

Die Stadt empfiehlt allen Verkehrsteilnehmern, sich auf die bevorstehende Sperrung einzustellen und sie bei ihren Fahrten zu berücksichtigen.