Leichenbergung in Laatzen aus der Leine Rettungsboot der Feuerwehr Laatzen im Einsatz

LAATZEN (PM). Ein Radfahrer entdeckte heute Morgen gegen 11 Uhr eine Leiche im Fluß Leine im Laatzener Ortsteil Grasdorf. Er verständigte umgehend die Polizei.

Um 11.08 Uhr rückten die ehrenamtlichen Helfer der Laatzener Ortsfeuerwehr mit mehreren Fahrzeugen zur Einsatzstelle nahe dem Grasdorfer Wasserwerk aus. Dort sah man von der Brücke aus eine Leiche kopfüber an Ästen hängend.

Vom Rettungsboot aus bargen die Helfer den Mann aus dem Flußlauf. An einer günstigen Stelle brachten sie den Leichnam gegen 12 Uhr an Land. Unter einer Brücke wurde die Leiche anschließend von der Polizei untersucht. Ein östlich gelegener Wander- und Radweg entlang der Leine wurde deshalb gesperrt.

Nach ausgiebiger Reinigung der Einsatzutensilien rückte die Feuerwehr gegen 12.30 Uhr wieder zum Feuerwehrhaus im Sankt-Florian-Weg ein.  Das Boot brachten die Helfer mit der Drehleiter (Kranfunktion) an der Talstraße zu Wasser. Bis zum Wasserwerk wurde dann flußaufwärts gefahren.

Im Einsatz waren ein gutes Dutzend Helfer mit mehreren Fahrzeugen.