Verkehrsbehinderungen auf dem Friedrichswall

HANNOVER (PM). Der Friedrichswall ist von der Willy-Brandt-Allee kommend in Fahrtrichtung Aegidientorplatz von Montag (10. August) bis voraussichtlich 20. August nur einspurig befahrbar. Zwei Spuren müssen wegen Arbeiten am Gebäude der Nord/LB gesperrt werden. Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen.

Radfahrende und zu Fuß Gehende können den Bereich passieren. Für diesen Zweck wird ein kombinierter Geh-/Radweg eingerichtet.

Es ist geplant, dass tagsüber so lange gearbeitet wird, wie es die Lichtverhältnisse zulassen. Auch am Wochenende wird gearbeitet, um die Einschränkungen zu minimieren. Außerhalb der Arbeitszeiten soll die Fahrbahn möglichst zweispurig nutzbar gemacht werden. Der für die Arbeiten aufgestellte Kran wird während der gesamten Baumaßnahme stehenbleiben müssen.