Küchenbrand in Ricklingen – Zwei Verletzte

HANNOVER (PM). Bei einem Küchenbrand in der Stammestraße im Stadtteil Ricklingen wurden am Freitagabend zwei Personen verletzt. Ein Übergreifen des Feuers auf das Dach konnte durch die Feuerwehr verhindert werden.

Gegen 21 Uhr meldeten Anrufer einen Küchenbrand in der Stammestraße im Stadtteil Ricklingen. Aufgrund der Meldungen entsandte die Regionsleitstelle ein Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Ricklingen und Bornnum und den Rettungsdienst zur Einsatzstelle.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen die Flammen aus dem Küchenfenster im ersten Obergeschoss und drohten auf das Dach des Mehrfamilienhauses überzugreifen. Die Wohnungsmieterin hatte sich schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr mit ihren drei Kindern (9,11 und 13 Jahre) auf die Straße gerettet. Zwei Angriffstrupps gingen umgehend unter Atemschutz ins erste Obergeschoß und löschte das brennende Mobiliar in der Küche ab. Zusätzlich verhinderten weitere Einsatzkräfte von außen das Übergreifen der Flammen auf das Dach durch einen massiven Wassereinsatz.

Die 37-jährige Mutter wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus transportiert. Zusätzlich hatte sich ein 39-jähriger Nachbar bei eigenen Löschversuche leicht verletzt und musste vom Rettungsdienst untersucht werden. Ein Transport ins Krankenhaus war nicht notwendig. Die Kinder blieben unverletzt und wurden in die Obhut der Polizei übergeben.
Die Polizei hat ihre Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Zur Schadenshöhe kann von der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 9 Fahrzeugen und 31 Einsatzkräften im Einsatz.