In der Region Hannover sind 20 – 29-jährige am meisten von Covid-19 betroffen Derzeit 266 Personen akut infiziert

HANNOVER (PM). Die Region Hannover hat seit Auftreten der ersten Corona-Infektion insgesamt 3307 Menschen registriert, die sich in der Region mit dem Coronavirus infiziert haben (+19 verglichen zur letzten Meldung). Davon sind zum heutigen Stand 2920 Personen als genesen aufgeführt. 121 Menschen sind infolge einer nachgewiesenen oder mutmaßlichen Corona-Infektion in der Region verstorben; der Altersdurchschnitt der Verstorbenen liegt bei 82 Jahren. Somit sind zum jetzigen Zeitpunkt 266 Menschen in der Region infiziert.

Verteilung nach Alter (seit Beginn der Erfassung):

Alter Fallzahl Gesamt seit Ausbruch
0 – 9 Jahre 135
10 – 19 Jahre 241
20 – 29 Jahre 588
30 – 39 Jahre 521
40 – 49 Jahre 543
50 – 59 Jahre 562
60 – 69 Jahre 250
70 – 79 Jahre 175
80+ Jahre 290
keine Angaben 2

 

Verteilung nach Kommunen:

Kommune Aktuelle Fallzahl Fallzahl Gesamt seit Ausbruch
Barsinghausen 5 55
Burgdorf 4 73
Burgwedel 5 59
Garbsen 23 209
Gehrden 1 23
Hemmingen 0 49
Isernhagen 16 81
Laatzen 6 172
Landeshauptstadt Hannover 131 1689
Langenhagen 26 192
Lehrte 6 93
Neustadt 5 79
Pattensen 1 25
Ronnenberg 7 81
Seelze 6 118
Sehnde 6 48
Springe 1 80
Uetze 4 43
Wedemark 3 52
Wennigsen 0 26
Wunstorf 10 60

 

Verteilung nach Geschlecht (bezogen auf die Gesamtzahl von 3307 nachweislich Infizierten):

Männer                     49,4 Prozent

Frauen                      47,9 Prozent

keine Angabe            2,7 Prozent

+ + + Bei der Zahl der oben genannten Erkrankten handelt es sich um eine rechnerische Größe, bei der davon ausgegangen wird, dass – sofern es sich nicht um einen Todesfall handelt – die Person nach 14 Tagen genesen ist. Die Zahl der Erkrankten in Krankenhäusern, bei denen Covid-19 über einen Test nachgewiesen wurde, beläuft sich derzeit auf 2 Personen, beide auf der Intensivstation, eine davon beatmet.