Celler Tanzschule Body Talk bei der UDO World Street Dance Championships 2020 Gleich drei Tänzer*innen starten für die bekannte Tanzschule

CELLE. Dieses Jahr ist durch Corona alles anders. So auch bei der diesjährigen UDO World Street Dance Weltmeisterschaft. Zwei Mädchen, Ashley-Quiana Campbell und Victoria Klnowska, sowie der Nachwuchstänzer Maxim Simon hatten sich mit intensivem Training auf die Street Dance-Weltmeisterschaft vorbereitet.

Ashley-Quiana Campbell, die auch Trainerin in der Tanzschule Body Talk für HipHop und Street Dance ist, hatte 2018 sich schon einmal den Weltmeistertitel geholt. Doch dieses Mal ging es leider nicht nach Blackpool in England zu diesem großen Event. Wegen Corona musste die ganze Weltmeisterschaft dieses Jahr Online ausgetragen werden.

Ashley-Quiana Campbell holte sich 2018 schon einmal den Weltmeistertitel in ihrer Klasse © Bernd Günther

Hierzu hatten die Tänzerinnen und Tänzer nur ganze 35 Sekunden im Solotanz Zeit, ihr Können in einer Videoschalte vor der Jury zu zeigen. Wo sonst hunderte Zuschauer die Tänzer anfeuern, drückte dieses Jahr die Familie Campbell, allesamt begabte und erfolgreiche Tänzer mit ihren 5 Töchtern sowie dem Vater John und der Mutter Heike die Daumen hinter der Videokamera.

Der Wettkampf ging vom 26. – 30. August 2020 und wurde unter anderem über Facebook begleitet. Zum Schluss schafften es Ashley-Quiana Campbell ins U18-Finale und auch der junge Maxim Simon zog ins U12 Finale ein. Beide belegten einen guten 7. Platz in der Weltmeisterschaft. Victoria Klnowska erreichte mit ihren Leistungen das Semi Finale in der Klasse U16.

Somit haben die Tänzerinnen und Tänzer der Tanzschule Body Talk aus Celler wieder einmal bewiesen, dass sie nicht nur bei diversen Deutschen Meisterschaften auf dem Treppchen ganz oben stehen, sondern auch bei Weltmeisterschaften gleich mehrfach am Start sein können und es mit ihren Leistungen ins Final schaffen.

So wie wir die Trainerinnen und Trainer kennen, ist nach der Weltmeisterschaft vor der Weltmeisterschaft.