Stadtteilgeschichte auf 32 „Bildungseimern“ entlang der Stadtbahnlinie 2 in Vahrenheide-Sahlkamp

HANNOVER (PM). Entlang der Stadtbahnlinie 2 sind jetzt insgesamt 32 bunt bemalte Mülleimer an allen Haltestellen zwischen Großer Kolonnenweg bis Alte Heide angebracht. Die ehemals grauen Abfallbehälter wurden während der vergangenen drei Schuljahre im Projekt „Bildungseimer“ von Schülerinnen und Schülern des 7. und 8. Jahrgangs der IGS Vahrenheide/Sahlkamp fantasievoll gestaltet.
Die Bildungseimer liefern mit ihren mosaikverzierten Schildern Informationen zum Stadtteil und seiner Geschichte. So wird etwa Wissenswertes vom Beginn des vergangenen Jahrhunderts, über den Bau des Mittellandkanals bis zur Bebauung des Stadtteils seit den 1970er Jahren vermittelt. 
 
Die Idee zu dem Projekt stammt von der ehemaligen stellvertretenden Schulleiterin der IGS Vahrenheide/Sahlkamp, Angelika Schoenheit, die es mit der künstlerischen Leiterin Iris Schmitt begleitete. „Wir haben uns unheimlich gesteigert und die letzten Eimer sind dank der ehemaligen Schüler aus Jahrgang 7 und 8 die allerschönsten überhaupt geworden“, freut sich die künstlerische Leiterin Iris Schmitt. Getragen wurde das Projekt vom städtischen Bereich Kinder und Jugendarbeit/Jugend stärken im Quartier, das wiederum durch das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben und den Europäischen Sozialfonds gefördert wird. Unterstützt wurden die Schülerinnen und Schüler auch von der Infrastrukturgesellschaft Region Hannover (infra) sowie der Üstra. Teilweise beteiligte sich der IGS/VS Förderverein außerdem an den Personalkosten. Ideengeberin Angelika Schoenheit denkt bereits über neue Ideen nach, „die unsere Schüler ähnlich sinnvoll mit ihrer Schule und ihrem Stadtteil verbinden“, sagte sie zum Ende des Projektes Bildungseimer.