Hannover-Badenstedt: Unfall mit sechs beschädigten Autos und Vollstreckung von Haftbefehl

HANNOVER (ots). Die Polizei hat am Mittwoch, 02.09.2020, einen 30-Jährigen im hannoverschen Stadtteil Badenstedt vorläufig festgenommen. Er steht im Verdacht, unter Alkoholeinfluss und ohne Führerschein einen Verkehrsunfall mit fünf geparkten Fahrzeugen verursacht zu haben. Sein Beifahrer ist dagegen noch vor Ort festgenommen und wegen eines offenen Haftbefehls in die Justizvollzugsanstalt (JVA) Hannover gebracht worden. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise zum Unfallverursacher.

Nach bisherigen Erkenntnissen informierten mehrere Zeugen gegen 01:00 Uhr die Polizei über einen Verkehrsunfall an der Straße Am Soltekampe mit einer offensichtlich verletzten Person. In Höhe der Ziesenißstraße stellten die Einsatzkräfte einen stark deformierten BMW fest.

Nach ersten Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover kam der 30-jährige mutmaßliche Fahrer mit seinem BMW aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Zunächst prallte er gegen einen auf dem rechten Parkstreifen ordnungsgemäß geparkten Pkw der Marke Ford. Infolgedessen wurden vier weitere Fahrzeuge beschädigt. Der BMW-Fahrer und sein 37-jähriger mutmaßlicher Beifahrer wurden beim Zusammenstoß leicht verletzt, mussten aber nicht medizinisch versorgt werden.

Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der 30-Jährige nicht nur keinen Führerschein hatte, sondern auch unter Alkoholeinfluss stand. Die Beamten führten vor Ort freiwillige Atemalkoholtests bei den beiden Beteiligten durch. Diese zeigten beim 30-Jährigen 2,00 Promille und dem 37-Jährigen 3,18 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und von einem Arzt durchgeführt. Aktuell liegen der Polizei keine Ergebnisse vor.

Außerdem stellten die Beamten fest, dass gegen den 37-Jährigen ein offener Haftbefehl vorlag. Er wurde gleich in die Justizvollzugsanstalt Hannover gebracht.

Der Fahrer muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Der Verkehrsunfalldienst Hannover bittet Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang und insbesondere zum Fahrer machen können, sich unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden.