Infektionszahlen seit Freitag letzter Woiche um 60 in der Region Hannover gestiegen 7-Tage-Wert schwillt auf 17,1 an

HANNOVER (PM). Die Region Hannover hat seit Auftreten der ersten Corona-Infektion insgesamt 3754 Menschen registriert, die sich in der Region mit dem Coronavirus infiziert haben. Davon sind zum heutigen Stand 3310 Personen als genesen aufgeführt. 122 Menschen sind infolge einer nachgewiesenen oder mutmaßlichen Corona-Infektion in der Region verstorben; der Altersdurchschnitt der Verstorbenen liegt bei 82 Jahren. Somit sind zum jetzigen Zeitpunkt 321 Menschen in der Region infiziert, davon befinden sich 11 Personen im Krankenhaus.

*Die Region Hannover hat den Datensatz der Covid-19-Zahlen in der Region überprüft und bereinigt. Es ist daher möglich, dass Zahlenwerte in einigen Kommunen verglichen mit den Vortagen geringfügig abweichen.

Verteilung nach Alter (seit Beginn der Erfassung):

Alter Fallzahl Gesamt seit Ausbruch
0 – 9 Jahre 168
10 – 19 Jahre 292
20 – 29 Jahre 705
30 – 39 Jahre 590
40 – 49 Jahre 601
50 – 59 Jahre 605
60 – 69 Jahre 273
70 – 79 Jahre 188
80+ Jahre 313
keine Angaben 19

Verteilung nach Kommunen:

Kommune Aktuelle Fallzahl Fallzahl Gesamt seit Ausbruch
Barsinghausen 6 70
Burgdorf 4 75
Burgwedel 4 62
Garbsen 12 227
Gehrden 2 26
Hemmingen 1 50
Isernhagen 3 86
Laatzen 14 197
Landeshauptstadt Hannover 168 1917
Langenhagen 18 221
Lehrte 10 109
Neustadt 8 91
Pattensen 0 27
Ronnenberg 1 80
Seelze 12 132
Sehnde 4 55
Springe 1 81
Uetze 37 79
Wedemark 4 65
Wennigsen 2 28
Wunstorf 10 76

 

Verteilung nach Geschlecht

Männer                     50,9 Prozent

Frauen                      48,6 Prozent

keine Angabe            0,5 Prozent

+ + + Bei der Zahl der oben genannten Erkrankten handelt es sich um eine rechnerische Größe, bei der davon ausgegangen wird, dass – sofern es sich nicht um einen Todesfall handelt – die Person nach 14 Tagen genesen ist.