Mit Respekt

„MitRespekt!“ – VHS Hannover beteiligt sich an Initiative und informiert zum „Tag des Respekts“ am Kröpcke

HANNOVER (PM). Mandatsträger*innen, ehrenamtlich Engagierte, Lehrkräfte, Sanitäter*innen oder Beschäftigte im öffentlichen Dienst sind immer häufiger mit verbaler oder sogar körperlicher Gewalt konfrontiert. Dagegen setzt die Initiative „MitRespekt!“ ein Zeichen, die der Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsen e.V. gemeinsam mit dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur und Unterstützung kommunalpolitischer Vereinigungen ins Leben gerufen hat.

Am 18. September (Freitag), dem bundesweiten „Tag des Respekts“, ist die Öffentlichkeit eingeladen, sich von 10 bis 16 Uhr an zwei Ständen der Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover (VHS) am Kröpcke zu diesem Thema zu informieren und mit Betroffenen ins Gespräch zu kommen.

Mitarbeiter*innen der VHS werden mit Unterstützung von Promoter*innen Passant*innen ansprechen und sie einladen, „Post-its“ mit ihrem Statement zum Thema „Respekt“ zu beschriften und damit den Kampagnen-Aufsteller zu bestücken.
Im Sinne von „Triff Dein Vorurteil“ können sich Interessierte bei einem „Speed-Dating“ mit Menschen austauschen, die mit Respektlosigkeiten konfrontiert sind. Außerdem sind von 14.30 bis 15.45 Uhr der Diversitätsbeauftragte der Polizei Hannover, Leon Dietrich, und die Leiterin der VHS, Jacqueline Knaubert-Lang, vor Ort.
Die VHS Hannover plant derzeit Seminarangebote, die sich – auch online – aus unterschiedlichen Perspektiven dem Thema „Respekt“ widmen. Flyer zu Angeboten und Seminaren der Volkshochschulen der Region rund um das Kampagnenthema sind an einem Infotisch erhältlich.

Die VHS-Mitarbeiter*innen werden einen Mund-Nase-Schutz mit dem aufgedruckten Kampagnenmotto „Mit Respekt“ tragen und als Give-away verteilen. Es gelten die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln.

Mehr zur Kampagne gibt es im Internet unter www.mit-respekt.de und in den sozialen Medien unter @mit_respekt und dem Hashtag #mitrespekt.