Im Bus aus Kinderwagen gestürzt: Sechs Wochen alter Säugling in Wunstorf verletzt

HANNOVER (ots). Beim Sturz aus einem Kinderwagen ist am Donnerstag, 17.09.2020, ein sechs Wochen alter Säugling in Wunstorf verletzt worden. Das Kind hat sich an Bord eines Linienbusses befunden, als der Kinderwagen, in dem das Baby lag, in einer Kurve plötzlich umgestürzt ist. Das Kind ist mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gekommen.

Nach ersten Erkenntnissen befand sich der sechs Wochen alte Junge in einem Kinderwagen an Bord eines Busses der Linie 780. Gegen 16:00 Uhr bog der Linienbus von der Richthofenstraße nach links in die Hochstraße ein. In der Folge stürzte der Kinderwagen aus bislang ungeklärter Ursache um und das Kind stürzte aus dem Wagen. Mit dem Hinterkopf schlug der Junge in der Folge auf dem Boden des Busses auf.

Ein Rettungswagen brachte den Jungen in ein Krankenhaus, wo er näher untersucht wurde. Lebensbedrohliche Verletzungen wurden zunächst ausgeschlossen. Die Polizei in Wunstorf hat die Ermittlungen zur Ursache des Unfalls aufgenommen.