Bombenfund in Hannover-Seelhorst

HANNOVER (PM). In der Kolonie Rosenhain (Am Schafbrinke, Stadtteil Seelhorst) wurden heute Mittag bei Sondierungsarbeiten die Reste einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Es handelt sich um die Reste einer britischen 10-Zentner-Bombe.

Zurzeit werden die Vorbereitungen für die Gefahrenbeseitigung getroffen und der Nahbereich um den Fundort aus Sicherheitsgründen geräumt. Die Vorgehensweise wird derzeit mit den Spezialisten des Kamfmittelbeseitigungsdienstes Niedersachsen abgestimmt. In unmittelbarer Nähe zum Fundort ist derzeit nur noch das Gelände der Kleingartenkolonie Rosenhain gesperrt.

Weitere Information zu dieser Kampfmittelbeseitigungsmaßnahme wie die Einrichtung eines erforderlichen Sicherheitsbereiches, Evakuierungen sowie weitere Maßnahmen erhalten Sie in Kürze.

Aktuelle Informationen erhalten Sie über Rundfunkdurchsagen und die Internetportale der Landeshauptstadt Hannover (www.hannover.de) – sowie der Feuerwehr Hannover (www.feuerwehr-hannover.de).

In den Sozialen Medien informiert die Landeshauptstadt über das Twitter-Profil der Feuerwehr Hannover @Feuerwehr_H mit #hannbombe sowie auf der Facebookseite Facebook.com/lhhannover. Die betroffene Bevölkerung im Sicherheitsbereich wird in Kürze zusätzlich über die Warn-Apps KATWARN und NINA informiert.