Zwischenbilanz: Niedersachsenderby verläuft ohne besondere Vorkommnisse

HANNOVER (ots). Die Polizeidirektion Hannover hat eine grundsätzlich positive, vorläufige Bilanz der Einsatzmaßnahmen bezüglich des Derbys zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig am Samstag, 03.10.2020, in Hannover gezogen.

Das Derby zwischen den beiden Fußballmannschaften ist aus polizeilicher Sicht traditionell ein besonderes Ereignis. Die Durchführung unter den Corona-Beschränkungen machte es zu einem Novum, nicht zuletzt auf Grund des Umstandes, dass keine Gästefans zugelassen waren.

Polizeiliche Maßnahmen waren zunächst schwerpunktmäßig im Hinblick auf die Einhaltung der Corona-Beschränkungen erforderlich. In Zusammenhang mit dem Feiern der Mannschaft durch eine Personengruppe im dreistelligen Bereich in Stadionnähe kam es neben der Nichteinhaltung der aktuellen Mindestabstandsregelungen auch zu Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz. Diese zogen polizeiliche Maßnahmen nach sich. Ein abschließendes Fazit zu dem Einsatz wird in den kommenden Tagen erfolgen.