Hannover-Südstadt: Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall am Maschsee

HANNOVER (ots). Am Mittwoch, 07.10.2020, ist es gegen 06:25 Uhr zu einem Verkehrsunfall am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer in Höhe der Geibelstraße gekommen. Ein 28-jähriger Radfahrer ist dabei leicht verletzt worden, nachdem er von einem Opel Meriva angefahren worden ist. Die Polizei sucht nach Zeugen des Unfallgeschehens.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover stand der Radfahrer zunächst auf der Maschseeseite des Rudolf-von-Bennigsen-Ufers an der roten Ampel. Als er nach eigenen Angaben bei Grünlicht die Straße in Richtung der Geibelstraße überqueren wollte, ist es zum Zusammenstoß mit einem stadtauswärts fahrenden Pkw gekommen. Der 56-jährige Fahrer des Opel gab ebenfalls an, bei für ihn grünem Ampellicht losgefahren zu sein.

Der Radfahrer wurde durch alarmierte Rettungskräfte und einen Notarzt am Unfallort medizinisch versorgt und in ein Krankenhaus gefahren. Er wurde leicht verletzt. Polizei beziffert den Gesamtschaden auf etwa 5000 Euro. Das Rudolf-von-Bennigsen-Ufer wurde für die Dauer der Unfallaufnahme (bis etwa 07:50 Uhr) stadtauswärts gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallhergang insbesondere zur Ampelschaltung geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter Telefon 0511 109-1888 zu melden.