Feuer zerstört Gartenlaube im Stadteil Bult

HANNOVER (PM). Am gestrigen Nachmittag wurde eine Gartenlaube im Stadtteil Hannover-Bult ein Raub der Flammen. Verletzt wurde niemand.

Um 14:41 Uhr erhielt die Regionsleitstelle mehrere Anrufe zu einem Laubenbrand in der Gartenkolonie Südstadt, die an die Max-Eyth-Straße und die Lindemannallee grenzt. Daraufhin wurden der Löschzug der Feuer- und Rettungswache 3 sowie ein Rettungswagen alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte eine drei mal vier Meter messende Laube bereits in voller Ausdehnung. Zur Brandbekämpfung gingen umgehend zwei Trupps unter Atemschutz mit zwei Rohren vor. Trotzt des schnellen Eingreifens und des massiven Löschangriffs konnte ein Totalschaden nicht verhindert werden. Glücklicherweise befanden sich weder Personen noch Gasflaschen in dem Gebäude. Zum Ablöschen verschiedener Brandnester öffneten die Brandschützer Teile der Laube mit einer Motorkettensäge.

Zur Höhe des Sachschadens und der Brandursache können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Hierzu hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 14 Einsatzkräften bis 15:50 Uhr vor Ort. Gegen 17:00 Uhr erfolgt eine Brandnachschau. Verletzt wurde niemand.