Die Zahl der Neuinfektionen in den Landkreisen und kreisfreien Städten steigt immer weiter Inzwischen sind mehrere Regionen, unter anderem auch die Region Hannover, von der Überschreitung betroffen

HANNOVER.  Die Zahl der Neuinfektionen in Niedersachsen steigt von Tag zu Tag weiter. Für die betroffenen Gemeinden und kreisfreien Städte, die von der Überschreitung der Stufen 35 bzw. 50 / 100.000 Einwohner innerhalb 7 Tage betroffen sind, hat Ministerpräsident Stephan Weil schon für nächste Woche eine Überprüfung und Anpassung der Niedersächsischen Corona-Verordnung angekündigt.

So hat als Beispiel der Landkreis Celle am heutigen Tag schon eine Allgemeinverfügung für sein Gebiet erlassen und auf seiner Internetseite mitgeteilt. Auch die Region Hannover mit der Landeshauptstadt hat den Warnwert am Sonntag überschritten.

In Niedersachsen haben laut den Zahlen vom Sonntag (18.10.2020) nach wie vor folgende Landkreise bzw. kreisfreie Städte die 7-Tagesinzidenz von 50 Fällen / 100.000 Einwohner zum Teil deutlich überschritten:

  • Cloppenburg
  • Emsland
  • Grafschaft Bentheim
  • Northeim
  • Osnabrück
  • Vechta
  • Stadt Delmenhorst

Folgende Landkreise bzw. kreisfreie Städte haben die 7-Tagesinzidenz von 35 Fällen / 100.000 Einwohner als sogenannte Vorwarnstufe überschritten:

  • Celle
  • Oldenburg
  • Region Hannover
  • Verden