Oldtimer brennt in einer Tiefgarage

HANNOVER (PM). Am heutigen Nachmittag brannte in einer Tiefgarage in der Güntherstraße ein Oldtimer vollständig aus. Ein daneben geparktes SUV wurde zudem durch die Flammen beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Um 15:19 Uhr meldeten mehrere Anrufer aus der Güntherstraße im Stadtteil Hannover Waldhausen den Brand eines PKW in einer Tiefgarage des Hauses mit der Hausnummer 43 D. Daraufhin alarmierte die Regionsleitstelle zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, einen Rettungswagen sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang dichter schwarzer Rauch aus der Zufahrt der Garage sowie aus mehreren Lichtschächten auf der Rückseite der Garage. Die Bewohner des angrenzenden Mehrfamilienhauses hatten sich vorbildlich bereits selbstständig ins Freie begeben. Zwei von Ihnen betreuten die Kräfte des Rettungsdienstes vorübergehend.

Die Brandschützer gingen umgehend mit mehreren Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in die Garage sowie zur Kontrolle des Treppenraums des Mehrfamilienhauses vor. Letzterer war aufgrund funktionierender sowie geschlossener Brand- und Rauchschutztüren rauchfrei.

In der Tiefgarage stand der Innenraum eines Oldtimers vom Typ Jaguar MK II bereits im Vollbrand. Die Flammen drohten zudem auf einen danebenstehenden BMW X3 überzugreifen. Dem vorgehenden Trupp gelang es sehr schnell, den Brand mit einem Rohr zu löschen und eine weitere Beschädigung des SUV zu verhindern. Allerdings nahm die Elektroverkabelung der Tiefgarage Schaden, so dass diese insgesamt stromlos geschaltet werden musste. Zur Entrauchung der Tiefgarage kamen mehrere Hochleistungslüfter zum Einsatz.

Verletzt wurde niemand. Die Schadenhöhe kann seitens der Feuerwehr nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Einsatzmaßnahmen waren um 16:25 Uhr beendet. Alle Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten daraufhin in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren 32 Einsatzkräften und 12 Fahrzeugen vor Ort.