Beschädigte Gasleitung in der Brabeckstraße

HANNOVER (PM).  Bei Erdarbeiten in der Brabeckstraße ist am Montagmorgen die dortige Erdgasversorgungsleitung so beschädigt worden, dass Gas austrat. Mitarbeiter des Hannoverschen Energieversorgers „enercity“ konnten die Leitung zügig abdichten. Menschen wurden nicht verletzt.

Gegen 08:00 Uhr wurde die Feuerwehr Hannover zu einer beschädigten Gasleitung in die Brabeckstraße nach Bemerode alarmiert. Da aus der Leitung Gas ausströmte, alarmierte die Regionsleitstelle zwei Löschzüge, die Ortsfeuerwehr Bemerode sowie Spezialkräfte für die ABC-Gefahrenabwehr, Fahrzeuge mit Sonderlöschmitteln und den Rettungsdienst. Zudem wurde der Energieversorger „enercity“ angefordert.

An der weiträumig abgesperrten Einsatzstelle führte die Feuerwehr umgehend Messungen durch und bereitete sich auf eventuelle Löschmaßnahmen vor. Die Messungen ergaben, dass im Nahbereich der Beschädigung und der Baustelle zwar Gasgeruch wahrnehmbar, aber noch keine explosive Atmosphäre vorhanden war. Zeitgleich dichteten Mitarbeiter des Energieversorgers das Leck ab, so dass bereits nach 30 Minuten wieder Entwarnung gegeben werden konnte.

Während der Einsatzmaßnahmen musste die Brabeckstraße gesperrt werden. Die Feuerwehr Hannover und der Rettungsdienst waren mit 50 Einsatzkräften bis 09:00 Uhr im Einsatz.