Bundesautobahn (BAB) 2: Polizei kontrolliert Schwerlastverkehr

HANNOVER (ots). Am Donnerstagvormittag, 12.11.2020, hat die Polizei Lkw-Kontrollen auf der BAB 2 durchgeführt. Dabei wurde eine Vielzahl an Verstößen festgestellt und geahndet.

Nach Hinweisen auf verbotswidrig überholende Lkw-Fahrer hat der Zentrale Verkehrsdienst der Polizei Hannover gestern den Schwerlastverkehr auf der BAB 2 kontrolliert. Zwischen 08:00 Uhr und 12:00 Uhr fanden in Höhe der Baustelle in Fahrtrichtung Dortmund bei der Anschlussstelle Rehren umfangreiche Kontrollen mit den Schwerpunkten Überholverbot und Geschwindigkeit statt. Dort hatten in der Vergangenheit Lkw-Fahrer das Überholverbot missachtet und dann in der Baustelle den zweiten Fahrstreifen blockiert. Daher ist es dort zuletzt häufig zu Staubildung an der Baustelleneinfahrt gekommen.

Am gestrigen Tag beobachteten die Einsatzkräfte eine Vielzahl von Verstößen gegen das Überholverbot. Am Ende wurden insgesamt 13 Verfahren wegen Überhol-Verstößen eingeleitet. Darüber hinaus wurden fünf Anzeigen wegen überhöhter Geschwindigkeit gefertigt. Außerdem wurde ein Abstandsverstoß (dichtes Auffahren) und drei Verstöße gegen die Ruhe- bzw. Lenkzeit geahndet.

Die Verkehrssicherheit auf den Bundesautobahnen bleibt ein wichtiges Thema. Auch in den kommenden Tagen und Wochen wird es Kontrollen mit verschiedenen Schwerpunktsetzungen auf den Autobahnen rund um Hannover geben.