PKW fährt in SIXT Autovermietung Gebäude wird stark beschädigt

HANNOVER (PM). Heute am frühen Morgen verlor der 23-jährige Fahrer eines Seat Ibiza die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in die Filiale der Autovermietung Sixt an der Vahrenwalder Straße. Der junge Mann erlitt dabei mittelschwere Verletzungen. Das Gebäude wurde derart stark beschädigt, dass ein Teileinsturz nicht ausgeschlossen werden konnte.

Gegen 06:30 Uhr geriet ein stadteinwärts fahrender Seat Ibiza auf der Vahrenwalder Straße in Höhe der Zufahrt zur Autovermietung Sixt nach rechts von der Fahrbahn ab. Er überfuhr zunächst einen Verteilerkasten der Telekom, durchbrach dann die Fensterfront der Autovermietung, beschädigte hierbei massiv eine tragende Säule und riss zudem die dahinter montierten Heizkörper aus der Verankerung. Auf seinem weiteren Weg schleuderte der Wagen danach durch eine Leichtbauwand und kam schließlich im Büro des Filialleiters zum Stehen. Der Fahrer erlitt durch den Unfall mittelschwere Verletzungen. Die Besatzung eines Rettungswagens versorgte ihn medizinisch und transportierte ihn in eine hannoversche Klinik.

Aufgrund der sehr starken Beschädigung des Gebäudes wurde im weiteren Verlauf des Einsatzes die Feuerwehr zur Hilfe gerufen. Die Einsatzkräfte beseitigten zunächst lose Glasscherben aus der Fensterfront sowie das Scherbenmeer, welches sich um das Gebäude bis zur Vahrenwalder Straße hin verteilt hatte. Zudem klemmten sie die Batterie des Unfallfahrzeugs ab, um eine durch die starke Beschädigung des PKW potentiell gegebene Brandgefahr auszuschließen.

Da durch den Aufprall des Seat auch eine tragende Säule der Gebäudefront eingeknickt war und im Gebäude Elektroleitungen abgerissen waren, rief der Einsatzleiter einen Statiker und den Energieversorger an die Einsatzstelle. Der Statiker stellte eine starke Beeinträchtigung der Statik im Bereich der Fensterfront fest und konnte somit die Gefahr eines Einsturzes nicht ausschließen. Mitarbeiter des Energieversorgers schalteten das Gebäude aufgrund der abgerissenen elektrischen Leitungen vorsorglich stromlos. Die weiteren Aufräum-, Abstütz- und Bergungsarbeiten werden durch den Gebäudeeigentümer veranlasst.

Zur Höhe des Sachschadens sowie der Unfallursache können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 14 Einsatzkräften und 4 Fahrzeugen vor Ort.

Im Berufsverkehr ist heute Früh (16.11.2020) ein 24-jähriger Fahrer aus bisher ungeklärter Ursache in die Räume der SIXT Autovermietung an der Vahrenwalder Straße in Hannover gefahren. © Bernd Günther