Massive Störungen im Vodafone – Netz Mehr als 100.000 Kunden kommen nicht ins Netz

HANNOVER (red.) Vodafone hat am heutigen Montag, 23. November, seit 13.50 Uhr überregionale Einschränkungen in seinem Mobilfunknetz. Aktuell können mehr als 100.000 Kunden das Netz nicht oder nicht in der gewohnten Qualität nutzen.   

Unsere Technikexperten arbeiten mit Hochdruck an der Ursachenanalyse und der Entstörung. Wir bitten die betroffenen Mobilfunkkunden um Entschuldigung für ihre vorübergehenden Unannehmlichkeiten.

Bemerkbar macht sich die Störung nach Aussage von mehreren Lesern durch die Mitteilung auf dem Handy „SIM 1 ist nicht eingerichtet“. Nach Auskunft der Telekom ist deren Netz und Kunden nicht von dem Ausfall betroffen.

Wie lange die Störungen andauern werden, konnte uns Vodafone nicht mitteilen.

Aktualisierung 23.11.2020 19:30 Uhr:

„Vodafone hatte am heutigen Montag, 23. November, ab 13.50 Uhr überregionale Einschränkungen in seinem Mobilfunknetz. Mehr als 100.000 Kunden konnten das Netz nicht oder nicht in der gewohnten Qualität nutzen. Grund war der Ausfall eines zentralen Steuerungselement für die Vodafone-Standorte in München, Frankfurt und Berlin. Dadurch konnten sich die betroffenen Kunden nicht ins Netz einbuchen und keine Datenverbindungen aufbauen. Ab 15.30 Uhr wurden diese Kunden kontrolliert ins Netz gebracht und seit 17 Uhr normalisiert sich der Verkehr wieder.

Unsere Technikexperten arbeiten mit Hochdruck an der genauen Ursachenanalyse und an der nachhaltigen Entstörung. Die Netzelement werden in der kommenden Nacht und am morgigen Tag noch sehr eng beobachtet. Wir bitten die betroffenen Mobilfunkkunden um Entschuldigung für ihre vorübergehenden Unannehmlichkeiten.“