Hannover-Bothfeld: Polizei beschlagnahmt Cannabisplantagen

HANNOVER (ots.) Am Freitag, 04.12.2020, ist die Polizei Hannover Hinweisen auf den Konsum von Marihuana in einem Mehrfamilienhaus in Bothfeld nachgegangen. Im Treppenhaus soll es bereits häufiger verdächtig nach Marihuana gerochen haben. Auf richterliche Anordnung wurde die Wohnung eines 34-Jährigen durchsucht, in der die Polizei anschließend zwei große Zelte mit insgesamt 30 Cannabispflanzen fand.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Zentralen Ermittlungsgruppe für Betäubungsmittelkriminalität der Polizeiinspektion Hannover meldeten Hinweisgeber gegen 19:40 Uhr verdächtigen Geruch im Treppenhaus eines Hauses in der Straße Meierwiesen. Dort sollte es aus einer Wohnung im Souterrain bereits häufiger Hinweise auf Marihuana-Geruch gegeben haben.

Der 34-jährige Bewohner der betroffenen Wohnung räumte gegenüber der Polizei zunächst ein, dass er einen Joint geraucht habe. Weitere geringe Mengen Betäubungsmittel würden sich in seinem Auto befinden. Bereitwillig suchte er gemeinsam mit den Polizeibeamten seinen Pkw auf und händigte ihnen eine Plastikdose mit 21,6 Gramm Marihuana aus. Der Mann wurde vorläufig festgenommen.

Sein Auto und seine Wohnung wurden mit einem richterlichen Beschluss und mit Unterstützung der Kriminalpolizei durchsucht. In zwei Zimmern fanden die Beamten zwei Plantagen in Form von großen Pflanzzelten. Eines maß vier Meter mal drei Meter und wies eine Höhe von zwei Metern auf, es nahm damit nahezu den ganzen Platz im Zimmer ein. In dem Zelt befanden sich 25 Pflanzen in voller Blüte. Es war mit professioneller Abluftanlage, Beleuchtungseinrichtung für Pflanzen sowie mit einem Bewässerungssystem ausgestattet. Weitere fünf jüngere Marihuana-Pflanzen waren in einem zweiten Zelt in dem zweiten Zimmer der Wohnung.

Die insgesamt 30 Pflanzen wurden neben anderen Beweismitteln, wie zum Beispiel Lektüre über Marihuana-Aufzucht und eine Feinwaage, durch die Ermittler beschlagnahmt. Den Mann erwarten nun ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft entlassen.