Bothfeld: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt Zeugen gesucht

HANNOVER (ots). Am Montagabend, 14.12.20, ist es in Hannover zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person gekommen. Eine 21-Jährige Autofahrerin schnitt beim Rechts-Abbiegen den Weg eines Radfahrers. Dieser stürzte und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Nach derzeitigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover befuhr die 21 Jahre alte Hannoveranerin gegen 18:45 Uhr mit ihrem Fiat die Straße Im Heidkampe in Richtung Süden. Beim Abbiegen nach rechts in die Adolf-Emmelmann-Straße kam es zum Unfall mit einem 34 Jahre alten Radfahrer, der auf dem parallel verlaufenden Radweg in die gleiche Richtung fuhr. Der Radfahrer bremste und konnte so eine Kollision vermeiden, stürzte jedoch und verletzte sich dadurch schwer am Bein. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

Gegen die Fiat-Fahrerin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Auch das Fahrrad des 34-Jährigen ist Gegenstand von Ermittlungen. Das Mountainbike wurde mit einem Motor offenbar zu einem Elektrokleinkraftrad umgebaut. Eine vorgeschriebene Zulassung liegt dafür nicht vor.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-1888 zu melden.