Autofahrer liefern sich illegales Rennen Polizei kann einen Beteiligten stoppen und sucht Zeugen

HANNOVER (ots). Eine Zivilstreife der Polizei Hannover hat am Mittwochabend, 20.01.2021, auf dem Cityring ein unerlaubtes Autorennen beendet. Den Beamten des Zentralen Verkehrsdienstes fielen an einer Kreuzung bereits zuvor zwei hochmotorisierte Pkw auf. Nachdem diese auf Grün geschaltet hatte, rasten beide Autos davon und gefährdeten andere Verkehrsteilnehmer.

Ein Audi A3 und ein Daimler-Geländewagen zogen am Mittwoch gegen 18:50 Uhr an einer roten Ampel an der Kreuzung des Leibnizufers/Ecke Friederikenplatz die Aufmerksamkeit einer Zivilstreife auf sich. Den Beamten des Zentralen Verkehrsdienstes Hannover fiel auf, dass der Fahrer des Audi permanent den Motor seines Fahrzeugs aufheulen ließ und durch Fehlzündungen Knallgeräusche erzeugte.

Nachdem die Ampel auf Grün geschaltet hatte, beschleunigte der Audi auf dem Friederikenplatz stark und überquerte die Kreuzung zur Culemannstraße in Richtung des Friedrichwalls. Dort setzte sich dann der Geländewagen vor den Audi, so dass dieser nicht passieren konnte. Beide Fahrzeuge beschleunigten und überholten weitere Fahrzeuge. Der Audi schnitt dabei auch einen Kleinwagen, der sich auf dem mittleren Fahrstreifen befand. Die Raser setzten ihre Fahrt auch danach mit hoher Geschwindigkeit fort.

In Höhe des Aegidientorplatzes fuhr der Audi plötzlich rechts heran und stoppte. Während der 30 Jahre alte Fahrer und sein 21 Jahre alter Beifahrer ausstiegen, ergriff der Daimler-Fahrer in Richtung Schiffgraben die Flucht. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief erfolglos.

Bei der Überprüfung des Audi wurden mehrere bauliche Veränderungen festgestellt, die nicht eingetragen waren. Gegen den Fahrer wurde zudem ein Ermittlungsverfahren wegen eines unerlaubten Kraftfahrzeugrennens eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durfte er seine Fahrt fortsetzen.

Zeugen, die Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Limmer unter Telefon 0511 109-3920 zu melden. Zu dem Fahrzeug ist lediglich bekannt, dass es sich um ein weißes GLC Coupé neueren Baujahrs handelt.