Dreister Einbruch: Pfanddiebe tragen Kisten durch den Hauptbahnhof

HANNOVER (ots). In den frühen Morgenstunden wurden Bundespolizisten gestern auf zwei Männer (30, 50) aufmerksam. Sie trugen Getränkekisten vom Bahnsteig durch den Hauptbahnhof und schlossen diese dann im Gepäckcenter in Schließfächern ein.

Im Verlauf der Ermittlungen wurden weitere Kisten am Ende eines Bahnsteigs gefunden. Die Beschuldigten hatte sie dort zum Abtransport bereitgestellt. Im alten Posttunnel entdeckten die Beamten dann ein aufgebrochenes Getränkelager der Deutschen Bahn. Insgesamt 16 Kisten hatte die Männer schon entwendet.

Beide Männer sind Betäubungsmittelkonsumenten und hinreichend polizeibekannt. Der 50-Jährige aus Langenhagen räumte die Tat sofort ein. Der wohnsitzlose 30-Jährige war zudem zur Aufenthaltsermittlung wegen Diebstahls ausgeschrieben. Die Beschuldigten wurden festgenommen. Heute werden sie im beschleunigten Verfahren dem Richter vorgeführt.