Bahnverkehr auf vielen Strecken im Norden wegen Schnee zum Erliegen gekommen Deutsche Bahn, metronom, erixx und enno haben teilweise den Schienenverkehr eingestellt (Update 18:00 Uhr)

UELZEN (PM). Der Bahnverkehr ist in vielen Bereichen von Niedersachsen eingestellt worden. So teilte metronom folgende Behinderungen und Zugausfälle mit:

metronom:

  • RE2/3 Hannover – Uelzen: kein Zug-Verkehr möglich, eingestellt
  • RE2 Hannover – Göttingen: kein Verkehr möglich, eingestellt
  • RE4 Bremen-Rotenburg-Hamburg: kein Verkehr möglich, eingestellt
  • RE3 Uelzen – Lüneburg – Hamburg: Züge fahren, teilweise Verspätungen

erixx:

  • RB47 Braunschweig-Gifhorn-Uelzen: kein Zug-Verkehr möglich, eingestellt
  • RE10 Bad Harzburg – Goslar – Hannover: kein Zug-Verkehr möglich, eingestellt
  • RB42/43 Bad Harzburg – Braunschweig: kein Zug-Verkehr möglich, eingestellt
  • RB37 Soltau – Bremen: kein Zug-Verkehr möglich, eingestellt
  • RB38 Soltau – Hannover: kein Zug-Verkehr möglich, eingestellt
  • RB37 Soltau – Uelzen: kein Zug-Verkehr möglich, eingestellt
  • RB38 Soltau – Buchholz: kein Zug-Verkehr möglich, eingestellt

Die fahrenden Züge erreichen noch ihr Ziel, der Verkehr wird im Laufe des Abends jedoch eingestellt.

Der Betriebsstart auf allen Strecken am Montag Morgen wird nach jetzigem Stand nicht oder nur teilweise möglich sein. Bitte richten Sie sich darauf ein, dass ein regulärer Zugverkehr Montag früh/Vormittag nicht möglich ist.

der Verkehr auf den folgenden Strecken ist mit größeren Einschränkungen noch möglich:

  • RB32 Lüneburg – Dannenberg

enno:

  • RE30 Wolfsburg-Gifhorn-Hannover: kein Zug-Verkehr möglich, eingestellt
  • RE50 Wolfsburg – Braunschweig – Hildesheim: kein Zug-Verkehr möglich, eingestellt

Bitte achten Sie für die noch fahrenden Strecken auch weiterhin auf die elektronische Fahrplanauskunft, die regionale Presse, Website und Facebookeinträge. Die Situation kann sich im Laufe des Tages noch verändern.

Wir rechnen damit, dass der Betriebsstart am Montag Morgen nicht regulär erfolgen kann und es auch am Montag noch zu Streckensperrungen und erheblichen Einschränkungen kommen wird.

Weitere Infos folgen am Sonntag Abend ca. 20:30

Auch die Deutsche Bahn hat in großen Teilen ihren Nahverkehr in Niedersachsen und Bremen fast vollständig eingestellt.

Aufgrund von extremem Unwetter muss der Nahverkehr der Deutschen Bahn in Niedersachsen und Bremen bis auf eine Ausnahme bis Montag ca. 10:00 Uhr fast vollständig eingestellt werden. Aufgrund der aktuellen Wetterprognosen sind auch am Montag weiterhin (erhebliche) Einschränkungen zu erwarten.

Aktuell kommt es zu folgenden Einschränkungen im Fernverkehr der Deutschen Bahn:

  • Von Berlin aus verkehren bis auf weiteres keine Fernverkehrszüge mehr in Richtung Hannover/Köln, Erfurt, Frankfurt und München
  • Von Hamburg aus verkehren bis auf weiteres keine Fernverkehrszüge mehr in Richtung Dortmund/Köln, Hannover, Frankfurt und München
  • Von Dresden aus verkehren bis auf weiteres keine Fernverkehrszüge mehr in Richtung Leipzig, Frankfurt, Hannover und Köln
  • Der Fernverkehr nördlich von Frankfurt, z.B. in Richtung Leipzig, Dresden, Berlin, Hannover und Hamburg ist bis auf weiteres eingestellt
  • Der Fernverkehr zwischen Deutschland und den Niederlanden ist bis auf weiteres eingestellt. Die ICE-Züge zwischen Frankfurt und Amsterdam, sowie die Intercity-Züge zwischen Berlin und Amsterdam entfallen auf dem gesamten Laufweg
  • Es verkehren heute (Sonntag, 07.02.2021) keine Fernverkehrszüge zwischen Hamburg und Kiel, Hamburg und Lübeck sowie zwischen Hamburg und Westerland
  • Es verkehren heute (Sonntag, 07.02.2021) keine Intercity-Züge zwischen Hannover und Norddeich Mole sowie zwischen Münster (Westf) und Norddeich Mole

Aufgrund von extremem Unwetter muss der Nahverkehr der Deutschen Bahn in Niedersachsen und Bremen bis auf eine Ausnahme bis Montag ca. 10:00 Uhr fast vollständig eingestellt werden. Aufgrund der aktuellen Wetterprognosen sind auch am Montag weiterhin (erhebliche) Einschränkungen zu erwarten.
Die Deutsche Bahn hat eine kostenlose Servicenummer unter 08000 996633 eingerichtet.

Generell gilt: Wenn Sie beabsichtigen als Fahrgast den Schienenverkehr zu nutzen, sollte Sie sich rechtzeitig bei der jeweiligen Eisenbahngesellschaft über Einschränkungen und Ausfälle persönlich informieren. Da sich jederzeit die Lage wegen der Witterungsverhältnisse ändern kann, bilden die oben genannten Informationen nur einen derzeitigen Sachstand ab.

update 18:00 Uhr // Kaum veränderte Lage auf den Strecken von metronom, enno und erixx

Die Lage auf den Strecken hat sich bisher leider kaum geändert.

Daher bitten wir Sie, sich vor Antritt der Fahrt in der elektronischen Fahrplanauskunft, auf der Webseite und auf Facebook über die jeweils einzelne Fahrt zu informieren.

metronom:

Der Zugverkehr auf den metronom Strecken läuft weitestgehend stabil, allerdings ist weiterhin mit (leichten) Verspätungen zu rechnen.

  • RE2 Hannover – Göttingen: Zugfahrten größtenteils möglich, einzelne Einschränkungen
  • RE2/3 Hannover – Uelzen: Züge fahren regulär
  • RE3 / RB31 Uelzen – Lüneburg – Hamburg: Züge fahren regulär
  • RE4 / RB41 Hamburg – Rotenburg – Bremen: Züge fahren regulär

enno

Auf der RE30 Wolfsburg – Gifhorn – Hannover konnten wir einen Busnotverkehr einrichten.
Die ungefähre Abfahrtszeit der Busse finden Sie unter https://www.der-enno.de/#live-fahrplan. Auf Grund der Witterung kann es zu Verspätungen der Busse kommen.

  • RE30 Wolfsburg – Gifhorn – Hannover:
    heute bis Betriebsschluss keine Zugfahrten möglich.
    Ein Notverkehr mit drei Bussen ist eingerichtet. Der Bus hält an allen Unterwegs-Bahnhöfen und fährt im Pendel.
    Zum Betriebsstart am 09.02. wird wieder ein Busnotverkehr eingerichtet, sofern die Straßenverhältnisse dies erlauben.
  • RE50 Wolfsburg – Braunschweig – Hildesheim:
    heute bis Betriebsschluss keine Zugfahrten mehr möglich.

Wir gehen davon aus, dass es keinen regulären Betriebsstart bei enno geben wird und sich die Einschränkungen noch bis mindestens in den Mittag hineinziehen werden.

erixx:

Auf wenigen Strecken konnten wir einen Busnotverkehr einrichten.
Die ungefähre Abfahrtszeit der Busse finden Sie unter https://www.erixx.de/fahrplan/live-fahrplan/. Auf Grund der Witterung kann es zu Verspätungen der Busse kommen.

  • RB47 Braunschweig – Gifhorn – Uelzen:
    heute bis Betriebsschluss keine Zugfahrten mehr möglich.
    Wir gehen davon aus, dass auch am 09.02. kein Zugverkehr möglich ist.
  • RE10 Bad Harzburg – Goslar – Hannover:
    heute bis Betriebsschluss keine Zugfahrten mehr möglich.
    Wir gehen davon aus, dass auch am 09.02. kein Zugverkehr möglich ist.
  • RB42/43 Bad Harzburg – Braunschweig:
    heute bis Betriebsschluss keine Zugfahrten mehr möglich.
    Wir gehen davon aus, dass auch am 09.02. kein Zugverkehr möglich ist.
  • RB37 Soltau – Bremen:
    heute bis Betriebsschluss keine Zugfahrten möglich.
    Ein Notverkehr im zweistunden Takt mit Bussen ist bis Betriebsschluss eingerichtet.
    Der Bus hält an allen Unterwegs-Bahnhöfen.
    Zum Betriebsstart am 09.02. informieren wir Sie rechtzeitig, ob ein regulärer Zugverkehr möglich ist.
  • RB37 Uelzen – Soltau:
    heute bis Betriebsschluss keine Zugfahrten mehr möglich.
    Zum Betriebsstart am 09.02. informieren wir Sie rechtzeitig, ob ein regulärer Zugverkehr möglich ist.
  • RB38 Soltau – Hannover:
    heute bis Betriebsschluss keine Zugfahrten mehr möglich. Zum Betriebsstart am 09.02. informieren wir Sie rechtzeitig, ob ein regulärer Zugverkehr möglich ist.
  • RB38 Soltau – Buchholz:
    heute bis Betriebsschluss keine Zugfahrten möglich.
    Ein Notverkehr im zweistunden Takt mit Bussen ist bis Betriebsschluss eingerichtet. Der Bus hält an allen Unterwegs-Bahnhöfen. Zum Betriebsstart am 09.02. informieren wir Sie rechtzeitig, ob ein regulärer Zugverkehr möglich ist.
  • RB32 Lüneburg – Dannenberg:
    die Züge des erixx fahren regulär, teilweise leichte Verspätungen

Nächstes update Dienstag, 09.02.2021 ca. 7:00 Uhr