Corona-Impfung: Termine können im Notfall um einen Tag verschoben werden Gemeinsames Impfzentrum reagiert auf Witterungsprobleme

HANNOVER (PM). Die Impfungen gegen das Coronavirus im gemeinsamen Impfzentrum von Stadt und Region Hannover finden planmäßig statt. Wer für den morgigen Montag (8. Februar) eine Terminbestätigung erhalten hat, aber aufgrund der winterlichen Witterung nicht anreisen kann, erhält aufgrund der besonderen Umstände die Möglichkeit, am Dienstag (9. Februar) zur gleichen vereinbarten Uhrzeit geimpft zu werden.

Die Terminbestätigung ist unbedingt vorzulegen.