Hannover-Südstadt: Unbekannter Täter schlägt 40-Jährigen in der U-Bahn

HANNOVER (ots). Am Nachmittag des 17.02.2021 ist es zu einer Körperverletzung durch einen unbekannten Mann gekommen. Dieser hat auf einen 40-jährigen Fahrgast der Stadtbahnlinie 1 eingeschlagen und ihn im Gesicht verletzt.

Am Mittwoch, 17.02.2021, bestieg der 40 Jahre alte Mann an der Haltestelle „Peiner Straße“ die Stadtbahnlinie 1 in Richtung Langenhagen. An der Haltestelle „Döhrener Turm“ bestiegen zwei Männer die Stadtbahn, von denen einer ihm kurz vor der Haltestelle „Geibelstraße“ unvermittelt ohne vorherige Kontaktaufnahme mehrere Male mit der Faust ins Gesicht schlug. Der Schläger verletzte den 40-Jährigen dabei an der Nase. An der Geibelstraße stiegen der Schläger und sein Begleiter aus. Der 40-Jährige fuhr noch weiter bis zum Kröpcke und verständigte von dort die Polizei.

Der Täter wurde als ca. 1,60 Meter groß, kräftig gebaut und mit einer grünen Jacke und einer Basecap bekleidet beschrieben. Des Weiteren soll er einen Schnurrbart getragen haben.

Das Polizeikommissariat Hannover-Südstadt ermittelt wegen vorsätzlicher Körperverletzung. Das örtliche Nahverkehrsunternehmen wurde kontaktiert, um Videoaufzeichnungen aus der Bahn zu sichern. Da der Täter und sein Begleiter zum jetzigen Zeitpunkt noch unbekannt sind, erhofft sich die Polizei, Hinweise aus der Bevölkerung zu bekommen.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511 109-3217 zu melden.