Zeugen gesucht

Badenstedt: Polizei sucht mutmaßlichen Serien-Brandstifter

HANNOVER (PM). Im Zeitraum von knapp sechs Monaten hat vermutlich eine Person insgesamt dreizehn Brände im hannoverschen Stadtteil Badenstedt verursacht. Die Polizei sucht mögliche Zeugen und bittet um Hinweise auf den oder die Täter.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei Hannover wurde am 12.09.2020 zwischen 21:00 und 23:00 Uhr auf einem Feld an der Lenther Chaussee gelagertes Stroh angezündet. Ein Mülleimer brannte am 06.10.2020 gegen 01:00 Uhr an einer Laterne derselben Straße. Bereits vier Tage später (10.10.2020) bemerkten Zeugen gegen 19:40 Uhr einen brennenden Altpapiercontainer am Albrecht-Schaeffer-Weg. Durch brennende Altpapiersäcke wurde am 12.10.2020 gegen 00:55 Uhr auch ein Quad am Karl-Jakob-Hirsch-Weg beschädigt. Am 16.11.2020 brannte gegen 00:50 Uhr erneut Altpapier, nun in der Eichenfeldstraße. Zur Abholung bereitgelegte Weihnachtsbäume steckte eine unbekannte Person am 06.01.2021 nachts gegen 01:25 Uhr am Remarqueweg, Ecke Am Soltekampe an.

Vier Brandstiftungen an Anbauten von Gartenlauben in verschiedenen Kleingartenkolonien in Badenstedt verzeichnete die Polizei am 12.01.2021 gegen 05:00 Uhr, am 13.01.2021 zwischen 00:00 Uhr und 11:00 Uhr sowie zwei Taten am 19.01.2021, im Zeitraum von 01:00 und 01:35 Uhr.

Am 24.01.2021 gegen 02:45 Uhr wurde auf einem Privatgelände an der Lenther Chaussee ein hölzerner Anbau eines Schuppens angezündet, bevor es am 06.02.2021 (gegen 02:10 bis 02:40 Uhr) an der Holzfassade eines Kita-Anbaus zu einem weiteren Brand kam. Zu dieser schweren Brandstiftung hatte die Polizei Hannover bereits am 08.02.2021 einen Zeugenaufruf veröffentlicht. In einer Kleingärtnerkolonie an der Carl-Buderus-Straße konnte ein Anwohner am 20.02.2021 gegen 21:45 Uhr durch sein beherztes Eingreifen Schlimmeres verhindern, nachdem ein Brandstifter eine Pergola an einer Gartenlaube in Brand setzte.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf mögliche Tatverdächtige geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst der Polizeidirektion Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 zu melden.

Die Polizei sensibilisiert die Badenstedter Bewohner für mögliche zukünftige Brandstiftungen und bittet um schnellstmögliche Mitteilung von entsprechenden Verdachtsfällen über den Polizeinotruf 110.