Dreifach-Prämierung des Messegeländes als „Digitaler Ort Niedersachsen“

HANNOVER (PM). Drei auf einen Streich – das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung hat das Messegelände in Hannover gleich drei Mal als „Digitaler Ort Niedersachsen“ ausgezeichnet. Prämiert wurden drei Einzelprojekte: das H’Up als neue, multifunktionale Eventlocation, die Media Factory als Streaming-Studiokomplex und das jüngste Projekt, 5G Smart Venue.

„Mit der Auszeichnung „Digitale Orte Niedersachsen“ rücken wir Initiativen, Projekte, Unternehmen und Institutionen in den Fokus, die sich besonders für die Digitalisierung engagieren und damit einen wichtigen Beitrag für die Innovationskraft unseres Landes leisten“, erläutert Stefan Muhle, Staatssekretär für Digitalisierung im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung.

„Mit Beginn der Corona-Pandemie haben wir neue hybride und digitale Eventformate entwickelt, um unseren Kunden individuelle Lösungen für die digitale Ansprache ihrer Kunden zu ermöglichen. Wir haben damit schnell die Möglichkeit für virtuelle Marktplätze geschaffen – quer durch alle Branchen – und stellen so sicher, dass Angebot auf Nachfrage treffen kann“, sagt Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstandes, Deutsche Messe AG.

Das H’Up ist dabei die neue, multifunktionale Eventlocation und bildet je nach Pandemieverlauf sowohl digitale als auch hybride Veranstaltungen und Eventformate ab. Die Media Factory ist ein großflächiger Streaming-Studiokomplex für Digitalevents sowie für die Produktion professioneller Video- und Audioaufnahmen. Das jüngste Projekt ist das 5G Smart Venue mit der flächendeckenden Ausstattung des kompletten Geländes mit dem 5G-Mobilfunkstandard. „Mit der 5G-Ausstattung entwickeln wir unser Messegelände zu einem innovativen Multifunktions-Campus“, ergänzt Köckler.

Die Deutsche Messe passt ihre Angebote und Veranstaltungsformate an die neuen Marktbedingungen an und hat damit in den letzten Monaten einen wichtigen Grundstein für die Zukunft des Unternehmens gelegt. „Wir freuen uns, dass unsere drei neuen Produkte sehr gut im Markt angenommen werden und jetzt auch vom niedersächsischen Wirtschaftsministerium offiziell als „Digitale Orte Niedersachsen“ ausgezeichnet wurden“, resümiert Köckler.

Die neuen „Digitalen Orte Niedersachsen“ im Überblick:
Das H’Up
Das H‘Up in der ehemalige Messehalle 18 ist eine multifunktionale Eventlocation mit fest installiertem aber variablem Streaming-Studio und kann damit sowohl für Online- als auch Hybrid- oder Live-Events genutzt werden. Die Halle 18 bietet auf ihren 3 250 Quadratmetern eine urban-schicke Location mit fünf fest installierten Streaming-Kulissen und Technik, die je nach Bedarf umgebaut werden.

MEDIA FACTORY
Die Media Factory Hannover ist in den Räumlichkeiten des ehemaligen Sendezentrums des NDR auf dem Messegelände und bietet auf 10 000 Quadratmetern unterschiedliche Studios für Online-Events sowie die Produktion von Video- und Audiobeiträgen. Einige Studios sowie Räumlichkeiten der Media Factory stehen für eine Langzeitvermietung zur Verfügung und können Beispielsweise als Co-Working Space genutzt werden.

5G SMART VENUE
Noch in 2021 entsteht in Hannover das größte 5G-Messeglände Europas, ausgerüstet mit der neuen, superschnellen Generation im Mobilfunk. In enger Partnerschaft mit der Telekom baut die Deutsche Messe AG das Ausstellungsgelände schrittweise zu einem hochinnovativen Multifunktions-Campus aus. Die Deutsche Telekom stellt auf einer Gesamtfläche von mehr als 1,5 Millionen Quadratmetern die flächendeckende und hochleistungsfähige 5G-Versorgung sicher. Das Campus-Netz realisiert die Telekom als ein hybrides Netz. Die Messe verfügt so über ein privates Netz, welches Messe und Austeller für ihre Anwendungen nutzen können. Gleichzeitig haben Besucher der Messen eine hervorragende Versorgung mit dem öffentlichen 5G-Netz auf dem Gelände.