Zulassungsstelle Einschränkung

Kfz-Zulassungsbehörde Hannover muss Betrieb einschränken

HANNOVER (PM). Aufgrund eines Corona-Falls in der Kfz-Zulassungsbehörde der Landeshauptstadt Hannover und damit verbundener Quarantäneanordnungen des Gesundheitsamtes der Region kommt es zu Einschränkungen bei der Zulassung von Kraftfahrzeugen.

Bis einschließlich Donnerstag, 1. April können keine Vorgänge von Zulassungsdiensten und Gewerbekunden bearbeitet werden. Kunden*innen, die einen Termin vereinbart haben müssen unter Umständen mit längeren Wartezeiten, teilweise auch außerhalb des Gebäudes, rechnen. Vereinzelt kann es bis zum Ende der kommenden Woche auch zur Absage von Terminen kommen. Die von den möglichen Absagen betroffenen Kund*innen werden direkt von der Stadtverwaltung informiert. Telefonische Rückfragen sind daher nicht notwendig.

Aufgrund der sorgfältigen Hygienemaßnahmen in der Zulassungsbehörde wird derzeit davon ausgegangen, dass sich Kund*innen nicht infizieren konnten.

Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis für in diesem Zusammenhang entstehende Verzögerungen oder Unannehmlichkeiten.