Ernst-August-Platz: Ausbau der Busspur Arbeiten dauern voraussichtlich bis Anfang November

HANNOVER (PM). Nachdem die Stadtbahnlinien 10 und 17 über die neue Streckenführung zum ZOB geführt werden, wird die vorhandene Gleistrasse auf dem Ernst-August-Platz nicht mehr benötigt. Diese Fläche der Gleisanlage soll nun in die Gesamtgestaltung der Platzfläche integriert werden. Nach dem Umbau werden die Buslinien 121, 128, 134 und 900 wieder über den Ernst-August-Platz fahren und die dann barrierefrei ausgebauten Haltestellen bedienen.

Die hierfür notwendigen Bauarbeiten werden am Montag (26. April) beginnen und voraussichtlich bis Anfang November 2021 andauern. Währendessen ist das Befahren des Ernst-August-Platzes für die Busse nicht möglich. Diese werden daher über die Fernroderstraße umgeleitet. Eine Ersatzhaltestelle wird in der Joachimstraße eingerichtet. Die Erreichbarkeit der Taxenplätze auf der Ostseite des Ernst-August-Platzes wird zeitweise eingeschränkt sein. Die Arbeiten werden in mehreren Abschnitten durchgeführt, um die Beeinträchtigungen für den Fußgänger*innenverkehr und den montags und freitags stattfindenden Markt so gering wie möglich zu halten.