Gegen den Corona-Blues: Besuchen Sie doch mal die Seite der Musikschule Erfolgreiche Schülerinnen und Schüler präsentieren ihr Können auf der Homepage

LANGENHAGEN (PM). Wider dem Corona-Blues – gemäß diesem Motto hält die Musikschule Langenhagen auf ihrer Homepage unter www.musikschule-langenhagen.de zahlreiche Videos bereit. Jeden Monat kommen neue Beiträge hinzu. Als Ersatz für die momentan nicht möglichen Konzerte und Vorspiele, haben sich viele Schülerinnen und Schüler motivieren lassen und kurze Musikvideos erstellt. In einem aus April gibt etwa Corinna Schröder eine Kostprobe ihres Könnens. Sie spielt auf ihrer Querflöte die Morgendämmerung von Edvard Grieg.

„Seit Jahresbeginn findet unser Musikschulunterricht wegen der Pandemie nur online statt“, berichtet Stefan Polzer, Leiter der Musikschule Langenhagen. „Mit großem Einsatz bemühen sich die Lehrerinnen und Lehrer, den Fernunterricht abwechslungsreich zu gestalten. Schüler wie Lehrer vermissen sehr das gemeinsame Musizieren und hoffen auf baldige Lockerungen.“

Unter anderem findet man auch einen spannenden Beitrag der Schülerin Sophie Sassenberg aus ihrem praktischen Abitur-Prüfungsprogramm im Musik Leistungskurs, für das sie mit 15 Punkten die bestmögliche Wertung erzielte. Das Programm wurde mit großem Aufwand unter Coronabedingungen erarbeitet. Umso höher zu bewerten ist das hervorragende Ergebnis.

Sophies bilderbuchartige Musikschulkarriere begann schon mit der musikalischen Früherziehung im Vorschulalter. Seit Oktober 2008, begann sie im Alter von sechs Jahren mit dem Blockflötenunterricht bei der Musikschullehrerin Tatjana Gräfe, den sie bis heute fortführt. Die Mitwirkung im renommierten Blockflötenensemble versteht sich da von selbst. Zusätzlich spielte sie seit der 5. Klasse Trompete in der Bläserklasse der IGS, einem Kooperationsprojekt der Musikschule mit der IGS, und hat seitdem auch sehr erfolgreich Trompetenunterricht bei Musikschullehrer Mirco Meutzner. Im Jugendblasorchester an der 1. Trompete hat sie dies mehrfach bei diversen Soli unter Beweis gestellt. Von der Früherziehung im Kindergartenalter bis zum virtuosen Spiel auf Studiumsniveau….ein Paradebeispiel für erfolgreiche Musikschularbeit!