Johanniter testen jetzt in Bothfeld und Misburg Neue Bürgertest-Station öffnet am Samstag im Einkaufspark Klein-Buchholz – zweites Testzentrum geht am 11. Mai an den Start

HANNOVER (PM).  Gemeinsam mit dem Betriebsärztlichen Praxiszentrum Hannover von Dr. med. Frank Patzke und Heiko Niebuhr eröffnen die Johanniter am Samstag, den 8. Mai, eine Bürgertest-Station im Einkaufspark Klein-Buchholz im Stadtteil Bothfeld. „Alle Bürgerinnen und Bürger können sich kostenlos montags bis freitags in der Zeit von 8:00 bis 12:00 Uhr und 15:00 bis 19:00 Uhr sowie samstags von 8:00 bis 18:00 Uhr testen lassen“, sagt Dienstellenleiter Stefan Sawade. Die Test-Station liegt in der Adolf-Emmelmann-Str. 8. Termine können alle Bürger schon jetzt online unter www.corona-test-hannover.de vereinbaren. Hier finden sie auch weitere Informationen zum Antigen-Test.

Nach Ankündigung der Bundesregierung, die Schnelltestungen für Bürger auszuweiten, haben die Johanniter umgehend mit der Planung einer Teststation in Hannover und an weiteren Johanniter-Standorten in ganz Niedersachsen und Bremen begonnen. „Wir freuen uns, dass wir die Bevölkerung in der Corona-Zeit weiter unterstützen können und bedanken uns schon jetzt bei den Betriebsärzten für die gelungene Zusammenarbeit“, sagt Stefan Sawade.

Medizinisch geschulte Mitarbeiter nehmen den Antigen-Test auf Covid-19 vor. Besonders sicher: Das Team verwendet ausschließlich Antigen-Schnelltests, die das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte empfiehlt.

Zahlreiche Ehrenamtliche werden neben den Mitarbeitenden der Arztpraxis im Testzentrum im Einsatz sein. Koordinator Alexander Krusche sagt: „Die Motivation bei allen ist, dabei zu helfen, die Pandemie einzudämmen.“ Die Freiwilligen haben bereits Schulungen erhalten, um sich auf ihre Aufgabe vorzubereiten. Das Team sucht weiterhin nach ehrenamtlicher Unterstützung. Interessierte können sich bei Alexander Krusche unter teststation.bothfeld@johanniter.de melden.

Stefan Sawade freut sich besonders, dass die Teststation zentral im Stadtteil liegt. Gleich nebenan befinden sich Supermärkte, Drogerien, Apotheken und die Johanniter-Sozialstation. „So müssen die Bürger keine zusätzlichen Wege auf sich nehmen. Unser Dank gilt auch Jens-Michael Emmelmann, der uns kurzfristig den Standort zur Verfügung gestellt hat.“

Ein weiteres Testzentrum der Johanniter geht am Dienstag, 11. Mai, in Hannover-Misburg an den Start. Bürgerinnen und Bürger können sich kostenlos im Bürgerhaus Misburg, Seckbruchstraße 20, auf das Corona-Virus testen lassen. Das Testzentrum ist jeweils dienstags und donnerstags von 16 bis 20 Uhr sowie samstags von 8 bis 14 Uhr geöffnet. Interessierte können sich online ebenfalls einen Termin unter http://www.corona-test-hannover.de/ buchen. Um Warteschlangen und damit ein höheres Infektionsrisiko zu vermeiden, bittet die Hilfsorganisation von spontanen Besuchen vor Ort abzusehen.

„Wir freuen uns, nun auch kostenlose Bürgertests in Hannover-Misburg anbieten zu können“, sagt Michael Homann, Vorstand des Johanniter-Regionalverbandes Niedersachsen Mitte. „So können wir unseren Beitrag für die Pandemiebekämpfung leisten und den Menschen in Misburg ein niedrigschwelliges Angebot bereitstellen.“ Sollte dort die Nachfrage nach kostenlosen Tests höher ausfallen, könnten die Johanniter kurzfristig die Testzeiten erhöhen, so der Regionalvorstand.