Balkonbrand in der Südstadt

HANNOVER (PM).  Feuerwehr löscht Balkonbrand. Ein Übergreifen der Flammen auf die Wohnung und das Dach wurde durch den schnellen Löscheinsatz verhindert. Im Einsatzverlauf kam es zur Vollsperrung der Straße. Verletzt wurde niemand.

Flammenschein und eine Rauchentwicklung meldeten um 18:57 Uhr zahlreiche Anrufende der Regionsleistelle Hannover über den Notruf. Sofort wurden Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes in die Sallstraße Höhe Schüttlerstraße alarmiert.

Die Einsatzkräfte löschten das Feuer auf dem Balkon im 4.Obergeschoss mit zwei Trupps unter Atemschutz und einem Löschrohr. Im Anschluss kam ein Drucklüfter zur Belüftung des Gebäudes zum Einsatz. Durch die schnellen Löschmaßnahmen konnte ein Übergreifen der Flammen in die Wohnung und auf das Dach verhindert werden. Zur Sicherheit wurde mittels einer hochempfindlichen Wärmebildkamera der Bereich der Brandstelle und die umliegenden Räume kontrolliert. Es konnten keine Glutnester oder erhöhte Temperaturen festgestellt werden. Die Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses wurden während des Einsatzes durch die Brandschützer und die Polizei in Sicherheit gebracht. Sie konnten nach kurzer Zeit wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Während der Arbeiten der Feuerwehr war eine Vollsperrung der Sallstraße erforderlich.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 33 Einsatzkräften und acht Fahrzeugen vor Ort. Die Polizei hat die Brandursachenklärung übernommen. Eine Aussage zur Schadenshöhe kann durch die Feuerwehr nicht erfolgen. Der Einsatz war um 20:15 Uhr beendet.