Zeugen gesucht

Radfahrer gerät auf Straße und kollidiert mit Auto Zeugen gesucht

HANNOVER (ots). Im hannoverschen Stadtteil Vahrenheide ist am Samstag, 08.05.2021, ein Radfahrer bei der Kollision mit einem Auto leicht verletzt worden. Der 40-Jährige war aus bislang ungeklärter Ursache vom Radweg auf die Fahrbahn geraten. Im weiteren Verlauf erfasste ihn eine 47-Jährige mit ihrem Auto. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der 40 Jahre alte Radfahrer am Samstagabend gegen 18:00 Uhr auf einem Radweg am Großen Kolonnenweg in Fahrtrichtung Sahlkamp unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Radfahrer plötzlich nach links vom Radweg ab und geriet auf den rechten von zwei Fahrstreifen für Kraftfahrzeuge. Dort kollidierte der Radfahrer seitlich mit einem vorbeifahrenden Daimler, der von einer 47-Jährigen gesteuert wurde.

Infolge des Zusammenstoßes stürzte der Radfahrer zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu. Zudem wurde das Auto beschädigt. Ein Alkoholtest ergab bei dem Radfahrer einen Wert von 1,67 Promille. Die Polizei beziffert den Schaden mit rund 2.100 Euro.

Möglicherweise trug ein im Bereich des Geh- und Radweges abgestellter E-Scooter zu dem Unfall bei. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall geben können, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Lahe unter Telefon 0511 109-3317 zu melden.

Präventionshinweis der Polizei:

Losgelöst vom genauen Hergang des Unfalls appelliert die Polizei, nicht mehr genutzte E-Scooter im öffentlichen Verkehrsraum so abzustellen, dass keine anderen Verkehrsteilnehmenden behindert werden. Auch dürfen durch die abgestellten Fahrzeuge keine Rettungswege blockiert werden. Zudem ist anzuraten, E-Scooter in der Nähe von Laternen oder anderen Lichtquellen abzustellen, damit die Fahrzeuge auch in der Dunkelheit rechtzeitig von anderen Verkehrsteilnehmenden wahrgenommen werden können.