Polizei im Einsatz

Bundesautobahn (BAB) 37: Motorradfahrer schwer verletzt nach Auffahrunfall

HANNOVER (ots). Am Montag, 17.05.2021, ist auf der BAB 37 ein Pkw von hinten auf das abbremsende Motorrad eines 40-Jährigen geprallt. Der Mann stürzte und wurde vom Auto mitgeschleift und schließlich überrollt. Mit schweren Verletzungen wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Die 26-jährige Fahrerin des Nissan erlitt einen Schock.

Nach bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei ereignete sich der Verkehrsunfall am Montag gegen 14:40 Uhr auf der BAB 37 zwischen dem Autobahnkreuz Hannover-Buchholz und der Anschlussstelle Misburg in Richtung Hildesheim. Der Motorradfahrer befuhr zunächst die Einfädelungsspur des Autobahnkreuzes Hannover-Buchholz und wechselte dann auf den linken der vier Fahrstreifen. Die Nissan-Fahrerin fuhr hinter der Kawasaki. Aufgrund einer Baustelle und einer Fahrstreifensperrung staute sich der Verkehr. Als der 40-Jährige deshalb abbremste, fuhr die Frau mit ihrem Geländewagen auf das Motorrad auf, das in der Folge stürzte. Der Fahrer wurde samt Motorrad mehrere Meter auf der nassen Fahrbahn mitgeschleift, bevor er schließlich von dem Nissan Juke überfahren wurde. Schwer verletzt blieb er auf der Straße liegen, bevor ihn Ersthelfer und alarmierte Rettungskräfte versorgten. Mit einem Rettungswagen transportierten sie ihn in ein Krankenhaus. Die Nissan-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen.

Die Polizei schätzt den Unfallschaden auf etwa 14.500 Euro. Für die Reinigungsarbeiten musste die Autobahn nach Abschluss der Unfallaufnahme kurzzeitig voll gesperrt werden.