Geldautomaten aufgebohrt – Polizei sucht nach den Tätern

HANNOVER (ots). Innerhalb einer Woche sind zwei Geldautomaten in der Region Hannover angegangen worden. Die Täter versuchten sich dabei hohe Summen Bargeld auszahlen zu lassen. Die Polizei fahndet nun mit Fotos nach zwei Tatverdächtigen.

Zwei Männer bohrten in zwei Bankfilialen Geldautomaten auf und versuchten durch eigens mitgebrachte Technik an das Bargeld im Inneren des Automaten zu gelangen. Die erste Tat begingen sie zwischen 22:00 Uhr des 17.05.2021 und 04:45 Uhr des 18.05.2021 in einer Bankfiliale am Mühlenweg in Wunstorf-Kolenfeld. Bei der zweiten Tat schlugen sie zwischen 01:45 Uhr und 02:45 Uhr des 21.05.2021 in einer Bankfiliale in der Straße Zum Großen Freien in Lehrte-Ahlten zu. In Wunstorf erbeuteten die Täter Bargeld im mittleren fünfstelligen Bereich. In Lehrte kam es zu keiner Bargeldauszahlung.

Die Männer wurden bei der Tat durch die Überwachungskameras der Banken gefilmt.

Auf den Aufnahmen sind zwei schlanke Männer zu sehen. Beide hatten während der Tat dunkle Kleidung und ebenso dunkle Skimasken an. Auffällig war, dass beide Täter rote Handschuhe mit hellen Handinnenseiten trugen.

Der Zentrale Kriminaldienst Hannover ermittelt nun wegen banden- und gewerbsmäßigen Computerbetrugs. Zeugen, die Hinweise zu diesem Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511 109-5555 zu melden.